Kontakt

Kalttestanlage für TF-Wicklungspakete und Ausrüstung zum Einbetten der Wicklungspakete in ihre Spulengehäuse

Kunde:

Simic S.p.A

Ort:

Marghera, Italien

Umfang:

Planung einer Anlage zur Kaltprüfung von TF-Wicklungspaketen und Einbettung von Wicklungspaketen in ihre Spulengehäuse; Durchführung von Abnahmeprüfungen; Einbettung von Wicklungspaketen; Unterstützung des Kunden mit spezifischem Fachwissen für den Magnetbau

Leistung:

Bilfinger entwickelte, beschaffte und lieferte:

  • eine kryogene Prüfanlage zur Durchführung von Qualitätssicherungsprüfungen an den Wicklungspaketen der ITER-Toroidalfeldspulen. Die Anlage besteht aus einer Kryogenversorgung, einem Kryostaten mit aktivem Hitzeschild (hergestellt vom Kunden SIMIC), dem Vakuumsystem und der Testausrüstung.
  • Ausrüstung für die Einbettung der 100-Tonnen-Wicklungspakete in ihre 200-Tonnen-Edelstahlspulengehäuse (Maschine für die eigentliche mechanische Kopplung zwischen WP und TFCC, hergestellt vom Kunden, SIMIC). Die Ausrüstung besteht aus Heizmatten, die auf die Form der Spulengehäuse zugeschnitten sind, einschließlich Temperaturregelungssystem und Stromversorgung; Epoxidharz-Mischstation; Evakuierungs- und Harzverteilungssystem.



Mehrwert:

  • Erstellung eines kompletten mechanischen und thermischen Designs für den Kryostaten mit Hitzeschild, das auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten ist.
  • Kryogenische Auslegung des kompletten Kryoplans
  • Entwicklung des kompletten Heizsystems für Wickelpaket und Spulengehäuse
  • Entwicklung des kompletten Epoxidharz-Mischsystems inkl. Evakuierung und Harzverteilungssystem
  • Spezifisches Fachwissen

Kryostat

Kryoplant (oben links die Flüssigstickstofftanks)

Am Spulengehäuse montierte Heizmatten

Kontaktieren Sie uns