Kontakt
Unter Umständen sind Sie an der Website von Bilfinger in %s interessiert.
Andernfalls wählen Sie hier Ihre gewünschte Länderseite aus.
+

Internationaler Pharmakonzern vergibt 5-jährigen Multi-Millionen-Rahmenvertrag für EPCM-Leistungen an Bilfinger

  • Vereinbarung sorgt für Stärkung der wissenschaftlichen Forschung in globalem F&E-Zentrum in UK
  • Optimierung von Sicherheit, Projektabwicklung und Budgetkontrolle
  • Ausbau der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Kunden

 

Warrington, England. Bilfinger konnte sich bei einer Ausschreibung für die Bereitstellung von Engineering-, Beschaffungs- und Baumanagementleistungen (EPCM) für ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen an mehreren Standorten in UK durchsetzen. Der Rahmenvertrag, mit einem Auftragswert im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich und einer Laufzeit von fünf Jahren, sieht die Modernisierung von Laboren und damit verbundenen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen (F&E) vor, die für die Entwicklung wegweisender Medikamente in den Bereichen Immunologie und Genetik eingesetzt werden. Die Auswahl von Bilfinger als EPCM-Auftragnehmer beruht auf der nachgewiesenen Expertise und Erfolgsbilanz des Unternehmens in der Pharmaindustrie sowie seiner Fähigkeit, die Bausicherheit zu erhöhen, die Budgetkontrolle zu verbessern und Projekte erfolgreich abzuwickeln.

„Wir sind stolz, einen langjährigen Kunden als EPCM-Vertragspartner mit unserer umfassenden praktischen Engineering-Expertise zu unterstützen“, sagt Thomas Schulz, Vorstandsvorsitzender von Bilfinger. „Unser branchenspezifisches Wissen und unser übertragbares Know-how in der Projektsteuerung waren entscheidend für den Zuschlag. Als Lösungspartner können wir sämtliche Leistungen entlang des gesamten Lebenszyklus von Industrieanlagen aus einer Hand anbieten.“

Für die Steuerung des Projekts wird Bilfinger UK ein Team von 25 bis 30 hochqualifizierten Mitarbeitern einsetzen, die alle Engineering-, Beschaffungs- und Bauaktivitäten leiten werden. Das Hauptingenieurbüro von Bilfinger UK in Warrington wird das Team vor Ort mit Design und Engineering unterstützen.

Darüber hinaus werden internationale Pharmaspezialisten von Bilfinger eingesetzt, um die spezifischen Anforderungen des Kunden zu erfüllen. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Pharmaindustrie verfügt Bilfinger über umfangreiches Wissen zu pharmazeutischen und biotechnologischen Produktionsprozessen. Das Unternehmen wird ein Projektabwicklungskonzept in Kombination mit den Best Practices des Kunden anwenden, um eine effektive Einbindung aller Beteiligten auf allen Ebenen sicherzustellen. Bilfinger wird auch industrielle Photogrammetrie und 3D-Scanning für Projektvermessungen einsetzen, welche ein digitales Design in der baulichen Umgebung ermöglichen.

Der Rahmenvertrag umfasst zahlreiche Projekte, die von der Modernisierung von Laboren bis hin zu neuen Sicherheitskontrollräumen reichen. Die Planungen für das erste Projekt, ein EPCM-Delivery-Hub, in dem alle an EPCM-Projekten beteiligten Bilfinger-Mitarbeiter und Subunternehmer zusammenarbeiten können, laufen bereits.

In den vergangenen Jahren hat Bilfinger erfolgreich zahlreiche Projekte für namhafte Pharma- und Biotech-Unternehmen weltweit durchgeführt. Mit dem Geschäftsbereich Life Science bietet der Konzern ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Pharmaindustrie, das Prozessengineering mit digitalem Know-how verbindet.

Das integrierte Dienstleistungsportfolio von Bilfinger steigert die Effizienz für Kunden aus der Pharmaindustrie.

Anprechpartnerin:

Katharina Schönebeck
Manager Group Communications

captcha
Ihre Nachricht an
captcha