Navigation
Risikomanagement

Risikomanagement

Angaben laut Bericht zum Geschäftsjahr 2015.

Das Erkennen von Chancen und Risiken ist integraler Bestandteil des Prozessmanagements unserer operativen Einheiten. Unter Chancen verstehen wir günstige Abweichungen, unter Risiken negative Abweichungen von den geplanten Randbedingungen. Chancen und Risiken werden daher im gleichen Prozessschritt behandelt.

Vor dem Hintergrund der vom Vorstand beschlossenen strategischen Unternehmensplanung wird eine detaillierte Dreijahres-Planung erarbeitet. Zur regelmäßigen Prüfung der Zielerreichung, zum Erkennen von Trends und in der Folge zur Identifikation möglicher Abweichungen führt der Vorstand mit den Divisionsleitungen regelmäßig Business Reviews durch, in denen die Geschäftsentwicklung sowie die kurz- und mittelfristigen Ergebniserwartungen der Divisionen sowie Maßnahmen zur Abwehr von Risiken beziehungsweise zur Nutzung von Chancen erörtert werden. Wesentliche Faktoren für das Chancen- und Risikomanagement des Konzerns wie Märkte, Wettbewerbssituation, strategische Ausrichtung, sowie Leistungs- und Ergebnisentwicklung werden in die Betrachtung einbezogen. Das Ergebnis ist Grundlage für Entscheidungen zur Ausschöpfung des Chancenpotenzials und Verringerung der Risiken des Konzerns.

Die Anforderungen unserer Kunden werden sich angesichts der rasanten Digitalisierung industrieller Produktionsabläufe und immobilienwirtschaftlicher Prozesse innerhalb weniger Jahre grundlegend ver- ändern. Aus diesem Grund stehen wir vor der Aufgabe, die gute Ausgangsposition von Bilfinger in diesem Bereich zu nutzen und den Konzern auch für die Zukunft wettbewerbsfähig zu machen. Dazu ist ein effektives System erforderlich, das künftige Marktentwicklungen realistisch analysiert und schnelle Entscheidungen darüber ermöglicht, auf welchem Weg sich bietende Chancen am besten genutzt werden können und wie möglichen Risiken zu begegnen ist. Daran arbeiten wir mit Nachdruck. Kreative Denkanstöße sind dazu ebenso unerlässlich wie die umfassende Bereitschaft des Unternehmens zum grundlegenden Wandel.