Tragischer Todesfall in Nigeria

02.06.2012

Tragischer Todesfall in Nigeria

Der am 26. Januar 2012 von Terroristen in Nigeria entführte Mitarbeiter der Bilfinger Berger Nigeria GmbH ist tot. „Mit großem Bedauern und tiefer Bestürzung haben wir von Edgar Fritz Raupachs Tod erfahren“, so Roland Koch, Vorstandsvorsitzender der Bilfinger Berger SE, und Joachim Enenkel, im Vorstand zuständig für das Nigeria-Geschäft. „In dieser schweren Stunde gilt unsere Anteilnahme seinen Angehörigen und Freunden.“ Edgar Fritz Raupach, ein erfahrener Mitarbeiter und Kenner des Landes, war seit zehn Jahren an das nigerianische Bauunternehmen Dantata & Sawoe entsandt und in dieser Zeit als Straßenbaupolier auf zahlreichen Baustellen in Nigeria im Einsatz.
 

Downloads