Großaufträge in Australien im Wert von 170 Mio. €

21.07.2010

21. Juli 2010

Anhaltend gute Nachfrage bei Infrastrukturprojekten: Bilfinger Berger erhält in Australien Großaufträge im Wert von 170 Mio. €

Valemus, die australische Beteiligung von Bilfinger Berger, profitiert weiterhin von den Investitionen des Landes in die Verkehrsinfrastruktur: Die Gesellschaft hat zwei Großaufträge zur Erweiterung von Schnellstraßenabschnitten im Gesamtwert von 170 Mio. € erhalten.

Im Bundesstaat New South Wales baut das Unternehmen einen weiteren Abschnitt des Pacific Highway. Die 8,6 Kilometer lange vierspurige Umgehungsstraße der Stadt Bulahdelah ist das letzte fehlende Verbindungsstück im südlichen Teil der Fernverbindung. Die Trassenführung erfordert umfangreiche Erdarbeiten, darüber hinaus entstehen zwölf Brücken, ein großes Kreuzungsbauwerk und kilometerlange Lärmschutzwände. Der Streckenabschnitt soll Ende 2012 in Betrieb genommen werden.

In Queensland hat die Gesellschaft den Auftrag für Planung und Bau eines 4,2 Kilometer langen Teilstücks des Bruce Highway erhalten. Die Strecke verläuft durch ein tropisches Regenwaldgebiet, so dass besonders hohe Anforderungen im Umweltschutz zu erfüllen sind. Grundlage des Projekts ist ein Alliance Contract. Dieses partnerschaftliche Vertragsmodell zeichnet sich durch eine ausgewogene Risikostruktur aus. So ist bei diesem Projekt angesichts der schwierigen Wetterbedingungen beispielsweise die Bauzeit nicht fest vorgegeben. Die Alliance-Partner streben eine Fertigstellung bis Ende 2012 an.

Bilfinger Berger beabsichtigt unverändert, seine australische Beteiligung an die Börse zu bringen. Die Erlöse sollen für den weiteren Ausbau der Dienstleistungsaktivitäten verwendet werden. Bis zum Verkauf wird das Australiengeschäft als nicht fortzuführende Aktivitäten separat ausgewiesen.