Bilfinger Berger erreicht Financial Close für 340 Mio. €-Projekt im kanadischen Gesundheitswesen

15.07.2010

15. Juli 2010

Öffentlich-Private Partnerschaft: Bilfinger Berger erreicht Financial Close für 340 Mio. €-Projekt im kanadischen Gesundheitswesen

Bilfinger Berger hat für eine weitere bedeutende Öffentlich-Private Partnerschaft im kanadischen Gesundheitswesen Financial Close erreicht. Das Projekt mit einem Investitionsvolumen von rund 340 Mio. € umfasst Planung, Finanzierung, Bau und Betrieb des neuen Women’s College Hospital in Toronto. Bilfinger Berger Project Investments hält alle Anteile an der Projektgesellschaft und investiert Eigenkapital in Höhe von 27 Mio. €. Die Konzessionsdauer beträgt 30 Jahre.

Das vom Gesundheitsministerium der Provinz Ontario getragene Women’s College Hospital wird an bestehender Stelle komplett neu erstellt und um eine Tiefgarage erweitert. Eine besondere Herausforderung besteht darin, Abriss und Neubau der Klinik bei laufendem Betrieb durchzuführen. Um stets alle wichtigen Funktionen aufrecht erhalten zu können, werden die Arbeiten auf mehrere Phasen über einen Zeitraum von insgesamt fünf Jahren verteilt. Nach Fertigstellung können pro Jahr rund 400.000 Patienten behandelt werden.

Bilfinger Berger ist mit weiteren bedeutenden Betreiberprojekten auf dem kanadischen Markt vertreten. Dort finanziert und betreibt das Unternehmen große Schnellstraßen und Krankenhäuser mit einem Volumen von insgesamt 2,5 Mrd. €, in die es 122 Mio. € Eigenkapital investiert hat. Weitere wichtige Märkte für das Betreibergeschäft des Konzerns sind Australien, Deutschland und Großbritannien. Das gesamte privatwirtschaftliche Portfolio von Bilfinger Berger umfasst nun 29 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 7,6 Mrd. € und einer Eigenkapitalbindung von 407 Mio. €.