Aufklärung von Compliance-Verstößen in Brasilien

26.03.2015

  • Bilfinger überprüft alle Zahlungsvorgänge im Brasiliengeschäft
  • Unrechtmäßige Zahlungen liegen vermutlich unter 1 Mio. €
  • Unternehmen kooperiert eng mit brasilianischen Behörden

Im Zuge der internen Untersuchung von möglichen Compliance-Verstößen überprüft Bilfinger seit mehreren Monaten die Aktivitäten seiner in Brasilien tätigen Konzerngesellschaften. Nach Durchsicht aller Buchungsvorgänge aus den vergangenen Jahren liegen nach derzeitigen Erkenntnissen mögliche unrechtmäßige Zahlungen in Summe unter 1 Mio. €.

Bilfinger hat die zuständige brasilianische Behörde Controladoria-Geral da União (CGU) informiert. Das Unternehmen stellt der CGU nach Abschluss der internen Untersuchungen seine Ergebnisse zur Verfügung und wird sie bei der weiteren Aufklärung der Vorgänge unterstützen.

Ausgangspunkt der Untersuchungen waren interne Erkenntnisse von Bilfinger. Neben eigenen Experten hatte das Unternehmen umgehend die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young mit der Datensicherung sowie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte und eine spezialisierte Anwaltskanzlei in Brasilien mit der Aufklärung der Sachverhalte beauftragt.

Im Geschäftsjahr 2014 belief sich die Leistung von Bilfinger in Brasilien auf knapp 30 Mio. €, die Gesamtleistung des Konzerns lag bei 7,7 Mrd. €.

Downloads