Bilfinger saniert Teil der Ferienanlage Prora auf Rügen

25.03.2015

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger hat den Auftrag erhalten, einen Teil des Baudenkmals Prora auf der Ostseeinsel Rügen zu sanieren und in 280 hochwertige Ferienwohnungen umzuwandeln. Das Volumen beläuft sich auf 30 Mio. €, Auftraggeber ist die Wohnen in Prora Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG in Berlin.

Mit dem Bau der mehr als vier Kilometer langen Ferienanlage war in den 1930er Jahren im Rahmen des nationalsozialistischen ‚Kraft durch Freude‘-Programms begonnen worden. Später wurde der direkt an der Küstenlinie gelegene sechsgeschossige Gebäudekomplex von der Nationalen Volksarmee und der Bundeswehr genutzt. Bilfinger wird nun einen von neun Bauwerksblöcken grundlegend modernisieren. Auf 24.000 Quadratmeter Gesamtfläche entstehen Eigentumswohnungen und Hotelappartements. Die Sanierungsarbeiten beginnen im März 2015 und werden im dritten Quartal 2016 abgeschlossen sein.

Bilfinger zählt zu den führenden Anbietern integrierter Immobiliendienstleistungen. In einem ganzheitlichen Beratungs-, Bau- und Dienstleistungsangebot bündelt das Unternehmen seine Kompetenz für die wechselnden Anforderungen im gesamten Lebenszyklus von Immobilien. Die erfolgreiche Entwicklung von Bilfinger im Geschäftsfeld Building and Facility zeigte sich im Geschäftsjahr 2014 in einer auf 2,7 Mrd. € gewachsenen Leistung und einem deutlichen Ergebnisanstieg.

Downloads