Vorsprung durch Vernetzung

Daten zusammenführen, analysieren und Optimierungsalgorithmen entwickeln: BCAP schafft die Basis für mehr Effektivität.

Bilfinger Connected Asset Performance (BCAP) ist eine modular aufgebaute Digitalisierungslösung, die insbesondere mittelständischen Betreibern von Industrieanlagen einen einfachen und sicheren Zugang zur Digitalisierung ermöglicht. Kern der Lösung ist eine cloudbasierte Plattform, auf der alle Daten aus den Bereichen Engineering, Betrieb und Instandhaltung einer Industrieanlage zusammengeführt werden.

Hierzu gehören beispielsweise Daten aus der Produktionsplanung oder von Sensoren, die den Zustand einzelner Komponenten fortlaufend erfassen. Durch Verknüpfung und Analyse dieser Daten lassen sich neue und bessere Informationen zur Steuerung und zum Betrieb von Industrieanlagen gewinnen. Damit sind unter anderem potenzielle Störungen früher und zuverlässiger vorhersehbar und ungeplante Stillstandzeiten reduzierbar. Gleichzeitig erhöht sich die Effektivität der Gesamtanlage deutlich.

Rasche Amortisierung

Am Beginn eines Digitalisierungsprojekts steht ein „Digital Maturity Assessment“, in dem der Status und das Potenzial des Unternehmens im Hinblick auf die Digitalisierung ermittelt wird. Darauf aufbauend werden eine Strategie und konkrete Projekte entwickelt, um das Potenzial zu heben. Dabei können sowohl vordefinierte Software- und Servicelösungen aus dem BCAP-Solutionstore als auch maßgeschneiderte Entwicklungen implementiert werden. Der Zeitaufwand beträgt nur wenige Monate und für den Kunden ergibt sich rasch ein Mehrwert.

BCAP bietet zudem eine Vielzahl „weicher“ Vorteile: So lassen sich blinde Flecken aufspüren, um notwendige Strategieanpassungen anzustoßen. Prozesse laufen schneller und zuverlässiger ab. Und schließlich: Ein überzeugendes Digitalisierungskonzept wirkt sich positiv auf das Image eines Unternehmens aus und hilft bei der Positionierung als attraktiver Arbeitgeber.

Wie wir die Effektivität unserer Kunden steigern

Münzing: Produktivitätssteigerung durch Digitalisierung

Kunde: Münzing, ein Hersteller von Additiven für Lacke, Farben, Klebstoffe und weitere Produkte

Herausforderung: Steigerung der Produktivität bei gleichbleibender Qualität und konstantem Personaleinsatz

Lösung: Prozessoptimierung mittels Einbau neuer Sensoren und Anwendung von Machine- Learning-Programmen

Vorteile: Steigerung der Produktivität um 10 %

Almatis: Stabilisierung des Produktionsprozesses durch Virtual Sensor

Kunde: Almatis, Produzent von Spezialprodukten auf Aluminiumoxidbasis

Herausforderung: Gewährleistung eines konstanten Feuchtigkeitsniveaus in einem Anlagenteil ohne physischen Sensor

Lösung: KI-basierter Virtual Sensor ermöglicht auch zwischen den Messintervallen konstante Feuchtigkeit

Vorteile: Reduzierung des Energieverbrauchs um 4 %, Steigerung der Overall Equipment Effectiveness (OEE) um 3 %


Veröffentlicht in Ausgabe 04.2019


Weitere Artikel der Ausgabe 04.2019

Neuer Digital-Partner

Bilfinger und das Deep-Tech-Start-up Akselos haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Ziel ist die Implementierung der Digital- Twin-Technologie von Akselos in der Offshore- und Prozessindustrie. Die Software ermöglicht eine echtzeitnahe Bewertung des Zustands einer Anlage. Mögliche Defekte können erkannt werden, bevor sie auftreten.

Mehr erfahren

Wie Bilfinger BCAP nutzt

Vermeidung von Ausfallzeiten durch Fehlervorhersage

Kunde:
Bilfinger Maintenance, Marktführer für Industriedienstleistungen in Deutschland

Herausforderung:
Permanente Verbesserung der Verfügbarkeit von Anlagen bei gleichzeitiger Kostenreduzierung

Lösung:
„BMC Analytics Package“: Automatische Bad-Actor-Analysen sowie Zustandsüberwachung der Assets durch BCAP

Vorteile:
Steigerung der Verfügbarkeit

Seite drucken