Salzgitter setzt bei Modernisierung von Rohrleitungen auf Bilfinger

21.09.2016

Bilfinger Piping Technologies tauscht im Kraftwerk Salzgitter-Hallendorf die über 40 Jahre alten Rohrleitungen des Mitteldruck-Dampfsystems aus. Die Arbeiten erfolgen zum Teil unter sehr beengten Verhältnissen, so dass die Rohrleitungen durch Sonderkonstruktionen gestützt werden müssen. Einige Unterstützungskonstruktionen werden zudem durch geeignete neue ersetzt, um das gesamte System mit modernen Federabhängungen in eine stabile und sichere Lage zu bringen. Der Auftrag soll in nur sechs Wochen abgeschlossen werden.

Einen weiteren Auftrag für das Werk Salzgitter hat Bilfinger von Tenova Metals Deutschland erhalten. Die Kollegen vom Bilfinger Rohrleitungsbau liefern ein anspruchsvolles Rohrleitungspaket für zwei neue Stahlerzeugungsanlagen.  Zum Leistungsumfang gehören die komplette Verrohrung der Medien (z. B. Kühlwasser, und Stickstoff usw.) und die verbindenden Rohrleitungen von Großkomponenten (z. B. Dampfstrahler und Vakuumanlage). Auch dieses Projekt wird in nur vier Monaten realisiert.

Salzgitter Flachstahl ist bereits seit den 80er Jahren Kunde von Bilfinger.

Bei Fragen zum Projekt Hallendorf wenden Sie sich bitte an René Thomas, rene.thomas*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@bilfinger.com -  bei Fragen zum Projekt Stahlerzeugungsanlagen Salzgitter an Reinhard Mensch, reinhard.mensch*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@bilfinger.com.