Sichere Stromversorgung für Usedom

14.12.2015

Bilfinger FRB ist erneut von der E.DIS AG mit dem Freileitungsbau zur Sicherung der Stromversorgung der Insel Usedom beauftragt worden. Die 110-Kilovolt-Leitung zwischen Greifswald und Karlshagen wird rekonstruiert; zudem wird in Ludmin ein neuer Netzverknüpfungspunkt eingerichtet, damit grüner Strom aus Windenergie auch in anderen Regionen Deutschlands genutzt werden kann. Die Arbeiten werden Mitte Februar 2016 beginnen und sollen Ende April 2017 abgeschlossen sein.

Bilfinger FRB hat 2015 bereits den Freileitungsbau für einen neuen Hochspannungsanschluss der Insel Usedom durchgeführt. Die Arbeiten wurden unter strengen naturschutzrechtlichen Auflagen zum Schutz von Flora und Fauna durchgeführt.