Bilfinger Piping Technologies erfolgreich nach ASME Nuklear Code (Section III) zertifiziert

04.02.2015

Das Auditteam, bestehend aus Vertretern der ASME sowie einer AIA (Authorized Inspection Agency), zeigte sich von der professionellen Arbeit und dem hohen Engagement aller beteiligten Mitarbeitern beeindruckt.

Der ASME III Code definiert u.a. die strengen Anforderungen an die Qualifikationen, das eingesetzte Material und die Voraussetzungen, um spezielle Fertigungsprozesse durchführen zu dürfen. Insbesondere im internationalen Markt ist die ASME-Zertifizierung grundlegende Voraussetzung, um nukleare Anlagen abwickeln zu können.

Bilfinger Piping Technologies erhält nunmehr folgende ASME III – ´Certificates of Authorization´:

Nuclear Parts (NPT)
Abdeckung der für Fertigung und Montage erforderlichen Aktivitäten  wie Schweißen,
Biegen; Wärmebehandlung, Prüfen

Nuclear Assembly (NA)    
Zusammenbau von Spools und Komponenten auf der Montage

Nuclear Supports (NS)        
Sekundär-Stahlbau inkl. Design in der Fertigung

Material Organization (MO)        
Materiallieferant

Qualifizierung von Material (USM)    
Hochprüfen von Material (Unqualified Source Material) auf  ASME III Niveau

Mit der erfolgreichen Zertifizierung hat Bilfinger Piping Technologies einen Meilenstein geschafft und die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, um internationale Absatzmärkte auf Basis des ASME III Codes zu erschließen.