Schlüsselfertige Heißwassererzeugungsanlage für das Heizkraftwerk Moabit

10.02.2015

Bilfinger hat von seinem langjährigen Kunden Vattenfall einen neuen Auftrag in Berlin erhalten. Die  Babcock Borsig Steinmüller errichtet am Standort Heizkraftwerk Moabit eine schlüsselfertige gasgefeuerte Heißwassererzeugungsanlage mit einer Gesamtnutzwärmeleistung von 60 Megawatt thermische Leistung.

Der Liefer- und Leistungsumfang beinhaltet die Planung, Errichtung und Inbetriebsetzung der Anlage mit zwei Großwasserraumkesseln und der Kaminanlage mit Emissionsmessung inklusive verbindender Leitungssysteme. Die Anlage wird in das Fernwärmesystem sowie in die bestehenden sicherheits- und leittechnischen Systeme des Heizkraftwerks Moabit eingebunden. Die Aufstellung erfolgt in einem unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Kesselhaus des Heizkraftwerks. Einbringung und parallel laufende Sanierungsarbeiten anderer Gewerke stellen eine besondere Herausforderung dar. Die ersten Bauarbeiten starten im Sommer 2015, im späten Frühjahr 2016 soll die Anlage an den Kunden übergeben werden.

In der sich stark dezentral verändernden Energielandschaft in Deutschland ist dieser Auftragseingang ein weiterer Erfolg in einem wichtigen Markt und zeigt das Vertrauen der Kunden in Bilfinger. Bilfinger führt derzeit im Auftrag von Vattenfall mehrere Projekte zum Ausbau der Fernwärmeversorgung im Gesamtwert von rund 40 Millionen Euro aus. So plant und errichtet der Konzern in direkter Nachbarschaft des in Berlin-Lichterfelde entstehenden Gas- und Dampfkraftwerks drei Heißwassererzeuger. Sie werden dazu beitragen, die Versorgung Berlins mit Fernwärme auch während Spitzenlastzeiten zu sichern. In Hamburg plant und installiert Bilfinger Rohrleitungssysteme zur Anbindung neuer Kesselanlagen an das Fernwärmenetz.