Kontakt

Nachhaltigkeit an erster Stelle: TotalEnergies setzt weiterhin auf Instandhaltungs-Services von Bilfinger

  • 6-Jahres-Vertrag für die Instandhaltung einer der energieeffizientesten Raffinerien Europas
  • Vertragsvolumen im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich
  • Umfassende Leistungen aus einer Hand erhöhen Qualität und Energieeffizienz
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit seit Errichtung der Anlage in Leuna vor 25 Jahren

 

Leuna. Bilfinger und die TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland setzen ihre langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit fort: Der Industriedienstleister wird auch in den kommenden sechs Jahren für große Teile der Instandhaltung der Raffinerie in Leuna verantwortlich sein. Das Gesamtvolumen des von TotalEnergies neu ausgeschriebenen Instandhaltungsvertrags beläuft sich einschließlich budgetierter Revisions-und Projektleistungen auf einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag und wird im Segment Engineering & Maintenance Europe verbucht.

„Wir freuen uns, dass sich die TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland nach intensiven Verhandlungen für uns entschieden hat. Die Fortsetzung dieser langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit unterstreicht unsere starke Position als Lösungsanbieter für Effizienz und Nachhaltigkeit“, sagt Bilfinger Group CEO Thomas Schulz. „Als führender deutscher Industriedienstleister können wir den Trend zum Outsourcing und zu mehr Nachhaltigkeit mit unseren leistungsstarken Teams, Tools und Prozessen optimal bedienen. Indem wir unseren Kunden integrierte Instandhaltungsleistungen aus einer Hand anbieten, tragen wir wesentlich dazu bei, dass ihre Anlagen ein Höchstmaß an Effizienz und Nachhaltigkeit erreichen.“

Bilfinger Engineering & Maintenance ist bereits seit der Inbetriebnahme der Raffinerie Mitteldeutschland im Jahr 1997 für die Instandhaltung großer Teile des Anlagenkomplexes zuständig. Ein multidisziplinäres Team von mehr als 160 Bilfinger-Mitarbeitenden ist täglich in Leuna im Einsatz, um den reibungslosen Betrieb einer der größten, modernsten und energieeffizientesten Raffinerien Europas zu gewährleisten. Das Leistungspaket umfasst die Instandhaltung von Rohrleitungssystemen, Maschinen- und Elektrotechnik, Analyse- und Automatisierungstechnik sowie weiterer Anlagenkomponenten. Außerdem trägt das Team durch Modifikationen und die Unterstützung bei turnusmäßigen Großrevisionen („Turnarounds“) dazu bei, dass die Anlagen die höchsten Standards in Sachen Sicherheit, Umwelt und Technik erfüllen. 

Die 320 Hektar große Anlage des französischen Energiekonzerns in Leuna kann jährlich 12 Millionen Tonnen Rohöl verarbeiten und produziert vielfältige Produkte, die für unser tägliches Leben unerlässlich sind. Benzin, Diesel, Heizöl, Flüssiggas, Flugkraftstoffe, Bitumen und viele weitere Spezialprodukte für die chemische Industrie kommen aus dem Unternehmen, das die nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten stellt. Außerdem ist die Raffinerie der größte deutsche Hersteller von Methanol, einem der wichtigsten Grundstoffe der chemischen Industrie.

Bereits bis 2030 will die Raffinerie ihren CO2-Fußabdruck signifikant reduzieren. Umfassende Transformationsprojekte – zum Teil auch im Verbund mit Partnern aus der Region – wurden dafür auf den Weg gebracht. Der Großteil dieser Projekte basiert auf erneuerbarem Strom, der Dekarbonisierung der eingesetzten Energie – vor allem des Wasserstoffs, sowie auf der effizienten Nutzung von Abwärme.

Bilfinger und der multinationale Öl- und Gaskonzern TotalEnergies arbeiten europaweit in Up- und Downstream-Anlagen zusammen, wie etwa in der TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland oder den Offshore-Anlagen von TotalEnergies E&P (Exploration & Production) in Dänemark.

 

Ansprechpartnerin 

Katharina Schönebeck
Manager Corporate Communications

Kontaktieren Sie uns