Kontakt

Duncan Hall verlässt Bilfinger als Chief Operating Officer

Mannheim. Der Aufsichtsrat der Bilfinger SE und der Chief Operating Officer des Unternehmens, Herr Duncan Hall, haben sich im besten gegenseitigen Einvernehmen darauf verständigt, dem Wunsch von Duncan Hall zu entsprechen, sein Vorstandsamt aus persönlichen Gründen zu beenden. Duncan Hall hat demnach die Niederlegung seines Mandats als Mitglied des Vorstandes mit Wirkung zum heutigen Tage erklärt. Er wird das Unternehmen bis zum 30. Juni 2023 in einer beratenden Funktion weiter unterstützen, um einen vollständigen und effektiven Übergang der Organisation und der Verantwortlichkeiten sicherzustellen.

„Im Namen des Aufsichtsrats und des gesamten Bilfinger-Teams danke ich Duncan Hall für sein Engagement und seine sehr erfolgreiche Arbeit während seiner langjährigen Tätigkeit bei Bilfinger“, sagte Dr. Eckhard Cordes, Vorsitzender des Bilfinger-Aufsichtsrats.

Duncan Hall ist seit über 24 Jahren bei Bilfinger tätig, zunächst als Managing Director des UK Geschäfts, anschließend als Leiter des Geschäftsbereichs Öl und Gas, als Executive President für die Region Nordwesteuropa und schließlich als Chief Operating Officer des Gesamtkonzerns. Mit seinem Fokus auf Sicherheit und Effizienz hat er zu einer deutlichen Verbesserung der Arbeitssicherheit und auch zur Rückkehr des profitablen Wachstums mit verbesserten Bruttomargen innerhalb des Konzerns beigetragen. Duncan Hall verlässt das Unternehmen mit einem starken Auftragsbestand inklusive einer Vielzahl von Aufträgen nachhaltiger Energieeffizienzprojekte, die die große Expertise und die Leistungsfähigkeit von Bilfinger widerspiegeln.

Der Vorstand besteht damit aus dem CEO, Dr. Thomas Schulz, und dem CFO, Matti Jäkel. Die Zuständigkeiten von Duncan Hall werden im Rahmen einer neuen Geschäftsverteilung zwischen dem CEO und dem CFO aufgeteilt.

Ansprechpartnerin 

Anette Weidlich
Head of External Communications

Kontaktieren Sie uns