Bilfinger wartet Erdgasspeicher von Storengy Deutschland

23.03.2021

  • Praktische Durchführung von Instandhaltungsarbeiten an sechs Erdgasspeichern
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit seit mehr als zehn Jahren
  • Auszeichnung eines nachhaltigen Reinigungssystems von Bilfinger im Sicherheitswettbewerb von Storengy

Bilfinger ist Generalunternehmer für die Instandhaltung und regelmäßigen Shutdowns der Erdgasspeicheranlagen von Storengy Deutschland. Nachdem der Industriedienstleister die vier Speicher in Norddeutschland bereits mehr als ein Jahrzehnt erfolgreich gewartet hatte, erweiterte Storengy den Rahmenvertrag mit der Cloppenburger Tochtergesellschaft Bilfinger EMS GmbH auf die Instandhaltung aller sechs Speicher in Deutschland. Zum Leistungsumfang gehören mechanische und elektrotechnische Arbeiten sowie die Wartung der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik der Speicheranlagen. Zudem ist Bilfinger verantwortlich für die circa halbjährlichen Shutdowns, während denen die Speicher innerhalb von ein bis zwei Wochen heruntergefahren und umfassend überprüft und gewartet werden.

„Wir bieten Storengy verschiedene Services aus einer Hand und damit ein effizientes Komplettpaket mit nur einer Schnittstelle“, sagt Theodor Osteresch, Geschäftsführer der Bilfinger EMS GmbH. „Unsere erfolgreiche Partnerschaft basiert auf gegenseitigem Vertrauen, enger Kommunikation, Termintreue und höchster Qualität in der Ausführung der Leistungen und bei der Arbeitssicherheit. Gemeinsam denken wir in Lösungen anstelle von Problemen.“

Der derzeitige Rahmenvertrag von Bilfinger mit Storengy läuft über fünf Jahre – noch bis 2023 – und beinhaltet die Option einer Verlängerung um weitere drei Jahre. Mit seiner Expertise in der Instandhaltung von Gasspeichern, aber auch dem Transport und der Behandlung von Gasen, erfüllt der Industriedienstleister die hohen Standards, die im Umgang mit Stoffen wie Erdgas gelten. Diese Expertise überträgt Bilfinger auch auf Wasserstoffanlagen und realisierte bereits verschiedene Pilotprojekte für Kunden, wie die Planung und Errichtung eines Wasserstoff-Hochdruckspeichers für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Bei der Umsetzung der halbjährlichen Shutdowns der Speicher von Storengy setzt Bilfinger auf Eigenpersonal: Eingespielte Teams aus rund 30 bis 40 erfahrenen Kollegen mit umfassender Anlagenkenntnis stellen sicher, dass die zeitlich eng getakteten Generalüberholungen termingerecht abgeschlossen werden können.  

Als Generalunternehmer und durchführender strategischer Partner der Storengy setzt Bilfinger die praktischen Arbeiten in den Shutdowns nach Abstimmung mit den Experten der Storengy um und steuert hierzu sowohl die interne Planung als auch die Fertigstellung der Prüfdokumente.

„Dank der Zusammenarbeit mit Bilfinger als Instandhaltungspartner können wir uns auf unser Kerngeschäft fokussieren und wissen die Erdgasspeicher in guten Händen“, so Dr. Horst Hirschhausen, Geschäftsführer der Storengy Deutschland Betrieb GmbH. „Gemeinsam mit den Storengy Kollegen wickeln die Experten von Bilfinger auch die regelmäßigen Shutdowns von A bis Z ab – von der Planung über die Beauftragung und Steuerung der weiteren Gewerke sowie von der Umsetzung der Arbeiten bis hin zur zügigen Fertigstellung der Prüfdokumente.“ 

Auch während der Corona-Pandemie konnten Bilfinger und Storengy ihre Zusammenarbeit erfolgreich fortsetzen. „Die Pandemie hat uns fast noch näher zusammengebracht, da wir eine enge Abstimmung und intensive Kommunikation miteinander gepflegt haben. Dadurch konnten wir sicherstellen, dass die zusätzlichen Auflagen auch während der vergleichsweise personalintensiven Shutdowns der Speicher stets eingehalten wurden“, berichtet Theodor Osteresch.

Neben der Zusammenarbeit in Deutschland berät Bilfinger EMS den Kunden Storengy aktuell auch bei der Überholung und erneuten Inbetriebnahme einer Anlage in Frankreich. Zudem tauschen sich die beiden Unternehmen derzeit in Workshops aus, um die Digitalisierung der Instandhaltungsprozesse gemeinsam voranzutreiben.

2019 gewann Bilfinger bei der Storengy einen Sicherheitswettbewerb für Kontraktoren mit einem innovativen Konzept für die sichere und umweltfreundliche Reinigung von Anlagenteilen in einem mobilen Waschcontainer.

Bilfinger EMS GmbH ist seit über vier Jahrzehnten multidisziplinär im Engineering, im Anlagenbau und in der Instandhaltung tätig. Das Leistungsspektrum umfasst die Beratung, Entwicklung, Planung, Bau, Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung von industriellen Anlagen.

Storengy Deutschland GmbH gehört zu den größten Erdgasspeicherunternehmen Deutschlands. Sie ist ein Tochterunternehmen der Storengy SAS, die im ENGIE-Konzern dessen weltweite Gasspeicheraktivitäten bündelt. In Europa ist Storengy Marktführer für Speicherdienstleistungen – Planung, Bau und Betrieb von Speicheranlagen sowie die Vermarktung von Gasspeicherkapazitäten gehören zum Kerngeschäft. Die Storengy Deutschland GmbH betreibt deutschlandweit sechs Gasspeicher und vermarktet deren Gasspeicherkapazitäten. Die Storengy Deutschland Betrieb GmbH, 100%ige Tochtergesellschaft der Storengy Deutschland GmbH, setzt die technische Betriebsführung für die Erdgasspeicher um und erbringt ebenfalls Dienstleistungen (Betrieb und Wartung) für Standorte Dritter. Mit einer zentralen Leitwarte in Hannover wird ein Remote-Betrieb für technische Anlagen sichergestellt. Firmensitz in Deutschland ist Berlin. Als innovativer Partner für eine CO2-freie Energiewende stellt die Storengy ihre Expertise weltweit zahlreichen Partnern zur Verfügung, um Geothermieprojekte (Wärme- und Stromproduktion) sowie Energiespeicher- und Power-to-X-Lösungen zu entwickeln.

Bilder: Storengy Deutschland

Downloads