Bilfinger unterstützt Textilrecycling-Innovator Renewcell

21.09.2021

  • Fertigung und Montage von Rohrleitungen in einer Textilrecyclinganlage in Sundsvall, Schweden
  • Bilfinger wirkt nach Kooperationen in den Bereichen Kunststoffrecycling und Biokraftstoffe bei weiterem Kreislaufwirtschaftsprojekt mit

Bilfinger unterstützt das schwedische Nachhaltigkeitsunternehmen Renewcell beim Bau seiner ersten industriellen Textilrecyclinganlage in Sundsvall, Schweden. Der Vertrag umfasst umfangreiche Leistungen im Rohrleitungsbau, die im September 2021 begannen und bis Ende März 2022 laufen sollen.

„Wir sind stolz darauf, Renewcell beim Bau seiner neuen Anlage zu unterstützen. Nachhaltiges, zirkuläres Textilrecycling passt zu Bilfingers Zielsetzung, die Prozessindustrie auf dem Weg zur Dekarbonisierung zu begleiten. Mit unserem umfassenden Serviceportfolio helfen wir unseren Kunden, neue Technologien zur Emissionsreduzierung zu implementieren und auf erneuerbare Energien umzusteigen", sagt Christina Johansson, Interim-CEO und CFO von Bilfinger.

„Wir haben uns für Bilfinger entschieden, weil es uns wichtig war, einen erfahrenen und zuverlässigen Partner zu haben, der kurzfristig genügend hochqualifiziertes Personal bereitstellen kann. Wir sind überzeugt, dass wir mithilfe von Bilfinger unseren ehrgeizigen Zeitplan für den Bau unserer ersten industriellen Textilrecyclinganlage einhalten können", sagt Patrik Lundström, CEO von Renewcell.

Ein Team von Bilfinger Industrial Services Schweden übernimmt die Herstellung, Lieferung, Montage und Installation von rund 198 Tonnen Rohrleitungen für die neue Anlage. Die Rohre werden umweltfreundliche Chemikalien transportieren, die für Renewcells patentierte Technologie zur Verwertung von zellulosehaltigen Textilabfällen wie Baumwollkleidung benötigt werden. Die Chemikalien zersetzen die Textilien in ein biologisch abbaubares Zellstoffprodukt namens Circulose®, das anstelle von Rohstoffen wie Baumwolle, Öl oder Holz in die Wertschöpfungskette der Textilproduktion zurückgeführt wird. Die Anlage in Sundsvall wird die weltweit erste kommerzielle chemische Recyclinganlage für Zellulosetextilien sein und eine Kapazität von 60 000 Tonnen pro Jahr haben. Dies entspricht etwa der Hälfte des jährlichen Textilverbrauchs in Schweden. Derzeit landen fast drei Viertel dieser Textilien auf der Mülldeponie oder werden verbrannt, während weniger als 1 Prozent aller neuen Kleidungsstücke aus recycelten Quellen stammen.

Bilfinger engagiert sich in zahlreichen Projekten für den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft:  etwa mit einer Partnerschaft mit dem Kunststoffrecycling-Unternehmen Umincorp, dem Bau von Clariants erster nachhaltiger Biokraftstoffanlage oder einem Start-up-Programm für junge Unternehmen und Technologien in der Kreislaufwirtschaft. Von ausgereiften Technologien wie Energieeffizienz, Wasser- und Windkraft oder Abwärmenutzung bis hin zu neueren Bereichen wie Carbon Capture, Utilization and Storage (CCUS) oder grünen Wasserstofflösungen entwickelt Bilfinger seine Services ständig weiter, um seine Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette ihrer Anlagen optimal zu unterstützen und Lösungen für eine nachhaltigere Industrie zu liefern.

Renewcell ist ein mehrfach ausgezeichnetes, nachhaltiges Technologieunternehmen mit Sitz in Schweden, das mit globalen Modeunternehmen wie der H&M-Gruppe zusammenarbeitet. Renewcells Recyclingprodukt Circulose® ist das einzige kommerziell erhältliche Textil-zu-Textil-Recyclingmaterial, das der Qualität von Neuware entspricht und damit eine echte Alternative zu ressourcenintensiven herkömmlichen Fasern darstellt.

Downloads