Bilfinger unterstützt führendes Gesundheitsunternehmen bei Corona-Impfstoff-Produktion

03.05.2021

  • Bereitstellung von Fachpersonal gewährleistet termingerechte Projektausführung
  • Ausweitung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Kunden
  • Einsatz von 30 bis 40 Bilfinger-Mitarbeitern auf der Anlage

Bilfinger hat einen führenden Biopharma-Konzern beim Umbau einer Anlage für die industrielle Produktion eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus unterstützt. Der Auftrag stellt eine Verlängerung sowie eine Ausweitung der laufenden Zusammenarbeit mit dem Kunden dar.

„Wir sind stolz darauf, mit unserer Expertise im Design und der Modifikation von Biopharma-Anlagen einen langjährigen Kunden bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zu unterstützen“, sagt Christina Johansson, Interim CEO und CFO bei Bilfinger. „Unser Know-how in der Pharmaindustrie und unser kundenspezifisches Wissen waren Schlüsselfaktoren für die Auftragsvergabe. Da wir bereits vor Ort waren, konnten wir für dieses zeitkritische Projekt sehr kurzfristig und flexibel das nötige Fachpersonal bereitstellen.“

Ein Team der Bilfinger Tebodin, bestehend aus bis zu 40 Mitarbeitern auf der Anlage und bis zu 60 im Backoffice, unterstützt den Kunden bereits seit sechs Jahren bei verschiedenen kleineren Modifikationsprojekten. Anfang 2021 wurde der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Während der Umbauphase für den Corona-Impfstoff übernahm das Bilfinger Team ferner einige Projekte, die nicht in direkter Verbindung mit dem Impfstoff standen. So konnte sich der Kunde auf den möglichst raschen Start der Impfstoffproduktion fokussieren

Mit einem erfahrenen Team setzt Bilfinger Tebodin als multidisziplinärer Anbieter von Beratungs- und Engineeringleistungen diverse Pharma- und Biotech-Projekte auf dem europäischen (Bio-)Pharma-Markt um.

Auch die österreichische Niederlassung Bilfinger Industrietechnik Salzburg GmbH unterstützte ein namhaftes Unternehmen aus der Pharmaindustrie beim Umbau von Anlagen für die industrielle Produktion eines Corona-Impfstoffes.

Corona-Schutzimpfstoffe leisten einen entscheidenden Beitrag in der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie (Quelle: WHO). Um die Pandemie einzudämmen und Menschen individuell vor dem Virus zu schützen, müssen nun in kurzer Zeit Milliarden Impfdosen hergestellt und verabreicht werden. Bilfinger hat nun bereits zwei Kunden beim Umbau von Anlagen unterstützt.

Downloads