Bilfinger erweitert Zusammenarbeit mit Saudi Electricity Company

12.04.2021

  • Inspektion und Instandhaltung in zwei Kraftwerken in Saudi-Arabien
  • Verlängerung der seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit am Kraftwerk in Ghazlan um drei Jahre
  • Neuer Auftrag mit einer Laufzeit von sechs Jahren für Kraftwerk in Shuqaiq
  • Auftragswert von ~35 Mio. € mit Option auf Erweiterung auf bis zu 62 Mio. €

Bilfinger verlängert seine Zusammenarbeit mit Saudi Electricity Company (SEC), dem saudi-arabischen Energieunternehmen, am Kraftwerk in Ghazlan um drei weitere Jahre. Zusätzlich beauftragte SEC den Industriedienstleister mit ähnlichen Arbeiten am Kraftwerk in Shuqaiq für die nächsten sechs Jahre. Rund 300 Mitarbeiter der Bilfinger Babcock Borsig Service Arabia Ltd. sind für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in den saudi-arabischen Kraftwerken im Einsatz. Der Auftrag mit einem Mindestwert von rund 35 Mio. € und Erweiterungsoptionen auf bis zu 62 Mio. € wird im Segment Engineering & Maintenance International von Bilfinger verbucht.    

„Es ist eine besondere Auszeichnung für uns als Dienstleister, wenn ein wichtiger Kunde wie SEC mit unseren Leistungen so zufrieden ist, dass er uns erneut sein Vertrauen schenkt. Wir verlängern nicht nur unsere Zusammenarbeit im Kraftwerk in Ghazlan, sondern erweitern unsere Kooperation um zusätzliche Arbeiten im Kraftwerk Shuqaiq“, so Christian Rugland, Acting Executive President von Bilfinger Middle East.

Bilfinger übernimmt in den Kraftwerken die Inspektion und Instandhaltung von verschiedenen Anlagenteilen. Zum Leistungsumfang gehören unter anderem die Reparatur von Entlüftern, Dampftrommeln, Kesselkanälen und -gehäusen, Brennern und Brennergasventilen und -antrieben. Weitere Leistungen werden mit der Prüfung von Abblasetanks und Kondensatsammlern, Reparaturen an Meerwassereinlassbereichen und an verschiedenen Ventilen sowie weiteren Geräten in der Anlage erbracht. Bereits seit 2013 führt Bilfinger diese Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten im Kraftwerk Ghazlan aus. Den Vertrag dafür verlängerte SEC nun um drei Jahre. Neu hinzu kommen ähnliche Arbeiten am Kraftwerk in Shuqaiq.

Christian Rugland: „Die nachgewiesene Erfolgsbilanz von Bilfinger Babcock Borsig Service Arabia Ltd. bei der Wartung und Instandhaltung von Anlagen war maßgeblich für die Vergabe dieser Aufträge an uns. Wir sehen unsere Zusammenarbeit mit SEC als eine wachsende Partnerschaft, die auf großem gegenseitigen Vertrauen basiert.“

Das mit Erdgas betriebene Kraftwerk in Ghazlan befindet sich knapp 60 Kilometer nördlich von Dammam an der Ostküste Saudi-Arabiens. Mit einer Leistung von 4.000 Megawatt ist es das größte Kraftwerk in der Region Middle East. Das Kraftwerk von SEC in Shuqaiq liegt an der Westküste Saudi-Arabiens, ungefähr 600 Kilometer südlich von Jeddah. Das integrierte Kraftwerk umfasst sowohl Anlagen zur Erzeugung von Strom aus schwerem Erdöl als auch Entsalzungsanlagen zur Entsalzung von Meerwasser und hat eine Leistung von insgesamt 2.880 Megawatt.

Bilfinger Borsig Service Arabia Ltd. mit Sitz in Dammam, Saudi-Arabien, liefert qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen für die saudische Öl-, Gas-, Petrochemie-, Energie- und Entsalzungsindustrie. Als Teil von Bilfinger Middle East ist die Einheit seit mehr als 40 Jahren in der Prozessindustrie tätig. Bilfinger Middle East gehört zu den führenden Industriedienstleistern im Nahen Osten und schloss erst kürzlich einen neuen Rahmenvertrag mit Abu Dhabi Ports für Leistungen im Engineering- und Projektmanagementbereich.

Downloads