Baustoffhersteller CEMEX setzt auf Zement-Kompetenz von Bilfinger

21.03.2019

Der Industriedienstleister Bilfinger stellt seine Kompetenz im Bereich Zement erneut unter Beweis. Bei CEMEX Polska führen Spezialisten von Bilfinger feuerfeste Ausmauerungen in einer Zementproduktionsanlage in Polen durch. Darüber hinaus übernimmt der Konzern Montagearbeiten an verschiedenen Anlagenteilen. Der Auftrag wird in der Division Engineering & Maintenance Continental Europe verbucht.
 
Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung von Industrieprozessen verfügt Bilfinger über ein branchenübergreifend spezifisches Know-how zur energieeffizienten Planung und Effizienzsteigerung. Diese Fähigkeiten hat Bilfinger an die Bedürfnisse der Zementindustrie angepasst.
 
Bilfinger CEO Tom Blades: „Wir steigern die Effizienz der Prozesse, erhöhen die Zuverlässigkeit der Apparate und damit die Verfügbarkeit der Gesamtanlage. Wir erhöhen die Produktivität der Anlage durch eine verbesserte Gesamtanlageneffektivität und tragen dazu bei, die Kosten pro Tonne produziertem Zement zu senken. Das ist unsere Kompetenz und Kunden wie CEMEX Polska verlassen sich darauf.”
 
CEMEX, eines der weltweit größten Baustoffunternehmen, setzt beim Aufbau einer neuen Klinkerproduktionslinie im polnischen Rudniki auf die Erfahrung von Bilfinger. Rund 50 Experten des Industriedienstleisters führen dabei die feuerfeste Auskleidung von Teilen der Produktionsanlage durch. Rund 2.000 Tonnen Feuerfestmaterial werden innerhalb von fünf Monaten verarbeitet. Zudem erbringt Bilfinger Montagearbeiten bei der Errichtung der neuen Produktionslinie von CEMEX Polska.

In der Vergangenheit war Bilfinger in Polen bereits für die Zementunternehmen CRH und Dyckerhoff sowie den Stahlhersteller Celsa Ostrowiec tätig.
 
Bilfinger greift dabei auf seine Teams des Bilfinger Service Center im polnischen Ożarów zurück. Dort stehen für den Kunden zwei Kompetenzgruppen zur Verfügung. Ein Team ist auf Feuerfestarbeiten spezialisiert. Ein weiteres verfügt über die Expertise für mechanische Arbeiten. Dabei geht es um den umfangreichen Bereich von Turnarounds, also der Generalrevision von Großanlagen. Zudem um Instandhaltungsarbeiten an Brechern, Mühlen und Förderanlagen sowie den Austausch von Teilen des Drehofens wie etwa den Zahnkranz.

In der Vergangenheit war Bilfinger in Polen bereits für die Zementunternehmen CRH und Dyckerhoff sowie den Stahlhersteller Celsa Ostrowiec tätig.

Downloads