HERMINE™ - sichere und effiziente Behandlung von nuklearen Rest- und Abfallstoffen

Bedeutung der Nuklearindustrie für die Energiewende

Die Kernkraft bleibt eine der wichtigsten Energiequellen, vor allem auch, um globale Ziele des Klimaschutzes zu erreichen. Viele Länder sehen die Kernenergie als notwendig, um die geplante CO2 Reduktion zu erreichen. Als größte Herausforderung gilt dabei, wie man am sichersten und effektivsten mit den Rest- und Abfallstoffen umgeht, die bei der Energieproduktion entstehen.

HERMINE Kundenmehrwert

Modular aufgebautes Rest- und Abfallstoffbehandlungssystem HERMINE

Zur schnellen, sicheren und effizienten Bearbeitung von kontaminierten Abfällen und Reststoffen haben wir das modulare Reststoff- und Abfallbehandlungssystem HERMINE (Highly Efficient Reduction of Radwaste in a Modular Intelligent Nuclear Environmentally Friendly Facility) entwickelt.

Das Baukastenprinzip ermöglicht einfachstes, bedarfsorientiertes Zuschneiden der Ausrüstungen, simple Anpassung der Anlagen an Bearbeitungskapazitäten sowie die Bearbeitung aller Massen und Materialien vor Ort.

ziel von hermine: Den überwiegenden Anteil der Materialien dem konventionellen Wertstoffkreislauf wieder zuzuführen und die verbleibenden Abfälle für Zwischen- und EndlagerunG volumenreduziert zu verpacken.

Mehrwert durch den Einsatz von HERMINE

HERMINE ist ressourcenschonend, zeit- und kosteneffizient

  • Bedarfsorientierter Einsatz von Abfallbehandlungsanlagen
  • Senkung von Strahlenbelastung, Anzahl der Radioaktivtransporte, Transportkosten und Dokumentationsaufwand
  • Maximierung wiederverwertbarer Materialien
  • Geringerer Platzbedarf in Zwischenlagern
  • Reduktion der Endlagerkapazitäten und damit einhergehender „Ewigkeitskosten“

Verfahren und Komponenten des Abfallbehandlungszentrums HERMINE

Durch die Kombination innovativer Technologien kann das Gesamtvolumen radioaktiver Abfälle um bis zu 20 Prozent verringert werden. Die Abfälle werden zunächst analysiert, zerlegt, sortiert und zerkleinert. Je nach Kontaminierungsgrad werden diese anschließend unterschiedlichen Abfallbehandlungsverfahren zugeführt. Der kompaktierbare Anteil wird zusätzlich durch Verpressen reduziert.

Das Abfallbehandlungszentrum enthält folgende Komponenten, die je nach Anforderung kombiniert werden können. Darüber hinaus liefert Bilfinger alle Leistungen zur Behandlung kontaminierten Abfalls in Kernkraftwerken. 

  • Zementieranlagen
  • Entdeckelungsvorrichtungen
  • Schutzeinhausungen über Doppeldeckelschleusen und Manipulatoren
  • Verschiedene Verfahren zur Demontage
  • Dekontaminierungsanlagen
  • Mobile Wasserreinigungsanlagen

Strategischer Partner für die Nuklearindustrie

Bilfinger ist ein kompetenter Partner in der Nukleartechnik und bietet Services für den kompletten Lebenszyklus an: von der Forschung, über den Neubau oder die Modernisierung, bis zum Rückbau. 

Mehr erfahren

HERMINE: Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit

Das Baukastenprinzip

Modulübersicht HERMINE

Einige Referenzen

SKB
(Oskarshamn, Schweden)

Einkapselungsanlage zum Einlagern abgebrannter Brennelemente

EDF Energy
(Hinkley Point C, UK)

Behandlungsanlage für nuklearen Abfall aus laufendem Betrieb

EWN
(Greifswald/Lubmin, Deutschland)

Zementieranlage zur Konditionierung von radioaktivem Abfall

Weitere Referenzen

Seite drucken