Péter Ruzsa

Prozessingenieur
Ungarn

Wie sollten wir uns die Arbeit eines Prozessingenieurs allgemein vorstellen?

Der Prozessingenieur oder auch Verfahrenstechniker befasst sich mit der Verbindung von Materialströmen und den Anlagenteilen, wobei er sich auf das physikalisch-chemische Verhalten von Materialströmen konzentriert, oder darf ich sagen: 'Wenn Flüssigkeit auf das Metall trifft...'.

Wie sieht es auf Papier oder auf dem Monitor aus?

Bitte erwarten Sie keine visuellen HD-Modelle, da in dieser Phase kein Bedarf für ein maßstabsgetreues Modell besteht. Es gibt Symbole mit mathematischen und physikalisch-chemischen Attributen, Daten und Merkmalen sowohl für das Medium als auch für die Anlagen. Und das ist der Grund, warum ein Prozessingenieur die 'Mathematik' und nicht das exakt skalierte, detaillierte 3D-Modell erstellen muss. Ich bin auch Datenquelle für Spezialisten anderer Disziplinen.

Sieht so aus, als sollte ein Prozessingenieur in all diesen Disziplinen ein Profi sein.

Ganz und gar nicht. Alle Ingenieursdisziplinen haben ihre einzigartige Arbeitsmethode und ihr Fachwissen, das sich erst dann offenbart, wenn man in die Details ihrer Arbeit geht. Seien Sie nicht überrascht, dass es keine Universalgelehrten gibt! :) Praktisch könnte man die Verfahrenstechnik auch als "Disziplinen in der Disziplin" bezeichnen, was bedeutet, dass dieser Beruf in Industriesegmente wie Chemie, Lebensmittel und Getränke, Landwirtschaft, Pharmazie, Automobil, Energie sowie Öl und Gas unterteilt ist. Es ist sehr selten, dass eine Person Experte in all den oben genannten Bereichen ist (wie ich bereits erwähnt habe, gibt es keine Universalgelehrten), aber die allgemeinen Prinzipien des Prozessdesigns sind überall gleich.

Wie steht es um die Verbindung mit dem Kunden oder den Projekten selbst?

Es gibt Projekte, bei denen die bestehende Anlage erweitert werden soll oder die bestehende Technologie modifiziert oder optimiert werden muss. In diesem Fall wird die Arbeit des Ingenieurs durch Felduntersuchungen und Datenerfassung erweitert. Der Kunde stellt viele Informationen zur Verfügung, manchmal sind jedoch wesentliche Daten oder Dokumente für einige Anlagen, die bereits in Betrieb sind, nicht verfügbar oder fehlen. Dies kann während der Konstruktionsphase zu Schwierigkeiten führen. Letztendlich gehen diese Aufgaben über die Arbeit des Prozess-Design-Ingenieurs hinaus, und wenn wir dies während der vorbereitenden Projektplanungsphase nicht sehen, werden wir Probleme mit dem Wechsel des Managements haben.

Das klingt nach einer Herausforderung Ihrer Arbeit. Gibt es noch eine andere große Herausforderung, der Sie sich als Prozessingenieur stellen müssen?

Aufgrund der Digitalisierung und des enormen Zeitdrucks werden parallele Design- und Online-Konzeptänderungen während des Projekts allgemein erwartet. Meiner Meinung nach ist dies fast unmöglich, wenn man die Zusammenhänge zwischen dem Prozess, den von anderen Disziplinen benötigten Details und der Gesamtkoordination des Projekts berücksichtigt. Es gibt Entwurfsphasen und Aufträge, die nicht geändert werden können. Bauingenieure und Architekten können nicht parallel zur Prozessgestaltung mit dem Design beginnen.

Wir alle müssen dieses Konzept verstehen und daran arbeiten, solche Abweichungen zu vermeiden. Im Ergebnis werden wir einen viel zuverlässigeren Projektablauf haben, was sowohl für den Kunden als auch für die Ingenieursfirma von Vorteil ist.

Seite drucken