E-Mail aus Haydock

Ich studiere Mechatronik und Service-Ingenieurwesen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim. Dank Charles und Steffen aus dem BMC-Netzwerk konnte ich eine der Praxisphasen meines Studiums in Haydock, Großbritannien, absolvieren. Haydock ist ein Standort von Bilfinger UK und liegt zwischen Manchester und Liverpool. Am Standort werden Schaltschränke und Serverschränke jeglicher Art geplant, produziert, getestet und bei Bedarf entsprechende Dienstleistungen entlang des Lebenszyklus dieser Produkte erbracht. Ein Team von rund 60 Fachkräften und Ingenieuren kümmert sich um einen reibungslosen und kundenorientierten Arbeitsablauf.

Gleich an meinem ersten Tag vor Ort hat mich der dortige Produktionsleiter, Barrie, mit in die Werkstatt genommen. Und schon auf den ersten Blick konnte ich sehen, wie wichtig Effizienz, Effektivität und kontinuierliche Verbesserungen hier sind. Die Philosophie „BE EFFICIENT. BE LEAN. BTOP“ wird auf eindrucksvolle Art umgesetzt. Das wird auch beim offenen und direkten Umgang mit Problemen und dem Austausch von Erfahrungen deutlich. Ich wurde von Beginn an voll in das Team vor Ort integriert. Dabei habe ich den ganzen Prozess des Projektgeschäfts mitverfolgt und gemeinsam mit meinen Betreuern, James und Andy, sowie weiteren Kollegen, viele Aufgaben übernommen. Dazu gehörte die Weiterentwicklung eines Kalkulations-Tools gemäß den Anforderungen eines großen Kunden, ein Programmierprojekt zur projektbezogenen Buchung von Mitarbeiterstunden und die Unterstützung bei der Angebotserstellung für ein Projekt. Gleichzeitig konnte ich einen umfassenden Überblick über das gesamte Projektgeschäft erlangen. Die Kollegen standen dabei immer für Fragen zur Verfügung.

Selbstverständlich habe ich die Freizeit auch dazu genutzt, Land und Leute kennenzulernen. Manchester und Liverpool sind tolle Städte mit Pubs, Bars, Restaurants und zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Beatles-Monument in Liverpool oder der John Rylands Bibliothek. Darüber hinaus habe ich die eindrucksvolle Landschaft des Lake Districts sowie die Küste von Wales mit ihren kleinen Orten erkundet.
Der Aufenthalt in Großbritannien war für mich in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Ich konnte meine Sprachkenntnisse verbessern, in einem internationalen Team arbeiten und mich persönlich weiterentwickeln. Deshalb will ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Kollegen bedanken, die mich bei dieser einmaligen Gelegenheit unterstützt haben. Und allen, die neugierig geworden sind, kann ich nur einen Rat geben: „Just do it“.

Johannes Weber, Dualer Student Mechatronik und Ingenieurwesen, Bilfinger Maintenance GmbH

Seite drucken