Kontakt

Evangelia Gkeredaki

Das Gütesiegel bestätigt die Vorreiterrolle der Flasche hinsichtlich der Aspekte Innovation, Design und Nachhaltigkeit"

 

Bisher waren Plastikflaschen für Evangelia Gkeredaki von Bilfinger Tebodin ein Graus, doch aus der Dopper-Flasche nimmt sie ganz ohne schlechtes Gewissen einen großen Schluck Wasser. Der Grund: Die Flasche ist schadstofffrei und vollständig recycelbar.

Bilfinger Tebodin hat das Produkt durch den Cradle-to-Cradle-­Zertifizierungsprozess begleitet. Dafür haben die Kollegen Informationen über die Flasche und ihre Herstellung gesammelt, die Produktionsstätte besichtigt und beurteilt, ob alles den vorgeschriebenen Standards entspricht. „Das Gütesiegel bestätigt die Vorreiterrolle der Flasche hinsichtlich der Aspekte Innovation, Design und Nachhaltigkeit“, erklärt Prozessinge­nieurin Gkeredaki. Übersetzt bedeutet Cradle­ to Cradle: von der Wiege bis zur Wiege. Das heißt, dass am Ende der Lebensdauer eines Produkts alle Materialien für das gleiche oder ein anderes Produkt eingesetzt werden können. So entsteht kein Abfall.

Seit 2013 ist Bilfinger Tebodin offizieller Gutachter für Cradle to Cradle und hat bereits Projekte in China, Portugal, den Niederlanden, Belgien, Polen, Tschechien, Frankreich und Deutschland umgesetzt - aktuell laufen über 20 Zertifizierungsverfahren für Firmen wie Ahrend, Modulogreen oder Xindao. Arbeitsumfeld zu sein."

   Zurück zu people@bilfinger   

 

Kontaktieren Sie uns