Kontakt
Unter Umständen sind Sie an der Website von Bilfinger in %s interessiert.
Andernfalls wählen Sie hier Ihre gewünschte Länderseite aus.
+

Bilfinger
Nuclear &
Energy Transition

Die Bilfinger Engineering & Technologies GmbH sowie die Bilfinger Noell GmbH firmieren seit dem 04. März 2024 unter dem gemeinsamen Namen
Bilfinger Nuclear & Energy Transition GmbH.

 

Kompetenz für Ihre Anlage

Unsere Kernkompetenzen sind der Service, der Bau und die digitale Vernetzung von Komponenten und Systemen für den Betrieb von Energie- und Industrieanlagen mit hohen Prozess- & Werkstoffanforderungen. Wir unterstützen Kunden in den Bereichen Energie, Öl & Gas, Petrochemie sowie Nuklear. Wir beraten, planen, entwickeln und übernehmen wir das Projektmanagement bei der Errichtung oder Modernisierung von Anlagen, immer mit einem besonderen Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Effizienz. Wir fertigen Komponenten wie Rohrleitungen, Kessel- oder Maschinenkomponenten in unserer eigenen Fertigung, montieren diese und nehmen die Anlagen in Betrieb. Unser Service begleitet ihre Anlage über den gesamten Lebenszyklus.

WE MAKE YOUR PLANT WORK

NEW ENERGY

Wir planen, entwickeln, errichten, erweitern und modifizieren neue und bestehende Industrie-, Prozess- und Energieerzeugungsanlagen. Wir bieten individuelle Beratung sowie integrierte Systemlösungen für den Kraftwerksneubau, die Erweiterung sowie die Rehabilitation bestehender Systeme.

Als Systemlieferant bieten wir unseren Kunden Engineering, Beschaffung, (Vor-) Fertigung, Montage von Komponenten für Wasser-Dampf-Kreisläufe für GuD-Kraftwerke, KWK- und solarthermische Anlagen, Wärmetauscher, Kesselanlagen, Rohrleitungen oder Rohrbrücken.

Wir realisieren Projekte im Bereich Batterieproduktionsanlagen, Wasserstoffanlagen und Biokraftstoffanlagen.

Erfahre mehr über das Leistungs- und Produktspektrum von Bilfinger im Bereich Energie

NUCLEAR

Wir betreuen und beraten seit Jahrzehnten erfolgreich Kunden aus der Nuklearindustrie. Ob Neubau, Nachrüstung, Erweiterung oder Modernisierung bestehender Anlagen, unser Leistungsportfolio bei Bilfinger deckt nahezu alle Schritte beim Bau von Kernkraftwerken ab. 

Bilfinger Nuclear & Energy Transition ist im Nuklearbereich Experte für Hoch-, Mittel- und Niedrigdruckrohrleitungssysteme für Nuklear- und Turbineninseln. Wir zeichnen uns insbesondere durch unsere hohe Fachkompetenz in puncto Schweißtechnologien aus: Dazu zählen etwa das ferngesteuerte Orbitalschweißen, Schweißarbeiten an Rohrleitungssystemen mit hoher Wanddicke und Schweißreparaturen an kritischen Systemen und Komponenten wie etwa Reaktordruckbehältern oder Druckhaltern.

Erfahre mehr über das Leistungs- und Produktportfolio von Bilfinger im Bereich Nuklear

ENERGY SERVICES

Wir unterstützen unsere Kunden beim Betrieb ihrer Dampferzeuger-Anlagen über die komplette Lebensdauer mit unseren Service-Dienstleistungen. Ziel unserer Tätigkeit ist die Sicherstellung der Anlagen-Verfügbarkeit sowie die Steigerung der Effizienz und Nachhaltigkeit des Anlagenbetriebes für unsere Kunden.

Unser Leistungsspektrum umfasst Beratung, Engineering, Fertigung, Lieferung und Einbau von Komponenten, Reparaturen, Revisionen, Umbau und Rückbau von Anlagen, sowie ein umfassendes Management von Ersatz- und Verschleißteilen. Eine 24 h-Rufbereitschaft erfahrener Monteure, Techniker und Ingenieure steht bereit, um bei Notfällen schnell handeln zu können. 

Erfahre mehr über den Service von Bilfinger im Bereich Maintenance

Erfahre mehr über den Service von Bilfinger im Bereich Turnaround

Erfahre mehr über den Service von Bilfinger im Bereich Inspektion

 

Unsere Leistungen

Consulting

Wir beraten unserer Kunden vom Beginn an. Ob während der Planung einer Anlage, deren Erweiterung oder einer Modernisierungsmaßnahme. Wir erstellen Bestandsanalysen, Machbarkeitsstudien, Studien zur Lebensdauerverlängerung und Effizienzsteigerung und Montagekonzepte.

Erfahre mehr über BPS (Bilfinger Project Solution)

Engineering

Unser Leistungsumfang im Bereich des Engineering umfasst die Auslegung und Planung, Berechnung und Konstruktion. Von der ersten Planung über das Basisdesign und die Detailplanung. Unserer erfahrenen Experten erstellen Konzepte mit den modernsten Planungstools.

Erfahre mehr über die Engineering-Leistungen von Bilfinger

Fertigung 

Wir sind Experten in der Planung, Konstruktion, Beschaffung, Fertigung und Montage von einbaufertigen Rohrleitungssystemen, Hoch-, Mittel- und Niederdruck-Rohrleitungen, Kessel- und Maschinenkomponenten sowie Formstücken, Sammlern und Sonderkonstruktionen.

Wir bieten

  • Schweißarbeiten an allen gängigen Werkstoffen nach den Prozessen, WIG, WIG/E, MAG, UP und UP-Engspaltschweißen bis 500 mm Wanddicke
  • Induktiv- und Kaltrohrbiegungen
  • Mechanische Bearbeitung auf CNC-Planschieberbohrwerken,  CNC-Drehmaschinen und Kopfdrehbänken
  • Wärmebehandlung von Bauteilen bis 1150°C  und 40 Tonnen Gesamtgewicht
  • Taktile 3D-Vermessung – MoveInspect HF
  • Oberflächenbearbeitung – Strahlen und Beschichtung
  • Zerstörungsfreie Prüfung (VT, RT, UT, MT, PT)

Grundstücksfläche: 60.000m² / Produktionsfläche 24.000m²  / ferritfreie Cleanhalle mit 3.000m² Produktionsfläche

Erfahre mehr über unsere Fertigungskompetenzen

Erfahre mehr über die Mechanical-Leistungen von Bilfinger

Montage und Service

Nach der Lieferung der Komponenten werden sie von unseren erfahrenen Monteuren und Spezialisten aufgebaut, installiert und in Betrieb genommen. Unser Montagepersonal ist hochqualifiziert und auf die Verarbeitung der jeweiligen Materialien geschult. 

Aber nicht nur bei der Montage sind wir erster Ansprechpartner für unsere Kunden. Im Rahmen unserer Servicetätigkeiten sind wir bei Problemen und Störungen mit unseren 24 h - Bereitschaftsdienst stets erreichbar. Wir bieten die Wartung und Reparatur bestehender Anlagen und Komponenten sowie ein umfassendes Ersatzteilmanagement von Ersatz- und Verschleißteilen an. 

Erfahre mehr über BMS (Bilfinger Maintenance Solution)

Erfahre mehr über BTS (Bilfinger Turnaround Solution)

Erfahre mehr über BIS (Bilfinger Inspection Solution)

Warum Bilfinger Nuclear & Energy Transition

Komplettlösungen aus einer Hand

Unser Leistungsspektrum umfasst den gesamten Lebenszyklus einer Industrie- oder Energieerzeugungsanlage: Von der Planung über die Fertigung bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung.

 

Fokus auf Nachhaltigkeit und Effizienz

Wir steigern die Effizienz Ihre Anlagen, reduzieren Instandhaltungskosten und tragen maßgeblich zu einem nachhaltigen emissionsarmen Betrieb von Industrie- und energieerzeugenden Anlagen bei.

 

Unsere Standorte

Oberhausen

Hauptverwaltung

Europaallee 1
46047 Oberhausen

Telefon: +49 208 38762-333

Dortmund

Fertigung

Alter Hellweg 33
44379 Dortmund

Telefon: +49 231 61820

Osterode

Petershütter Allee 53
37520 Osterode am Harz

Telefon: +49 5522 3130

Würzburg

Alfred-Nobel-Straße 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-0

Management
Thorsten Hoppe
Geschäftsführer
Kontakt
Andreas Hilpert
Geschäftsführer
Kontakt
Vertrieb
Karsten Knipper
Head of Sales Energy Services
Kontakt
Maurice Heine
Head of Sales Nuclear
Kontakt
Ingo Wurzel
Head of Sales New Energy
Kontakt

Downloads

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Lieferant werden

Sie sind Lieferant, Dienstleister oder Nachunternehmer und möchten uns gerne auf sich und Ihre Leistungen aufmerksam machen?

Hierzu müssen Sie sich bitte in unserem Lieferantenportal registrieren.

Hier registrieren

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Bilfinger bleibt auf Wachstumskurs: EBITA-Marge im ersten Quartal 2024 fast verdoppelt – Cashflow deutlich positiv – Geschäftsmodell mit Effizienz-Angeboten für die Kunden zeigt Zugkraft

Finanzergebnisse Q1 des Geschäftsjahres 2024

  • Marktsituation: Zielmärkte über alle Regionen und Branchen hinweg stabil bis positiv
  • Auftragseingang 1.144 Mio. €: mit -17% normalisiert nach außergewöhnlichem Vorjahresquartal (Q1 2023: 1.385 Mio. €), Book-to-Bill-Ratio bei 1,05
  • Umsatz 1.088 Mio. €: +3% gegenüber Vorjahresquartal (Q1 2023: 1.053 Mio. €), bestätigt Attraktivität des auf Effizienz und Nachhaltigkeit ausgerichteten Geschäftsmodells
  • EBITA-Marge 4,0%: nahezu verdoppelt (Q1 2023: 2,1%) aufgrund von erfolgreichem De-Risking, Beitrag aus Effizienzprogramm und Umsetzung der Strategie
  • Free Cashflow bereits bei 24 Mio. € (Q1 2023: -26 Mio. €): gute Basis für Gesamtjahr
  • Konzernergebnis 25 Mio. € / Ergebnis je Aktie 0,66 €: deutliche Steigerung(Q1 2023: 7 Mio. € / 0,18 €)
  • Stork-Akquisition: Closing zum 1. April
  • Prognose bestätigt: Aktualisierung inklusive Stork auf dem Capital Markets Day am 12. Juni 2024

Der Industriedienstleister Bilfinger hat seinen profitablen Wachstumskurs im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 mit ungemindertem Erfolg fortgesetzt. Die EBITA-Marge wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 4,0 Prozent nahezu verdoppelt (Q1 2023: 2,1 Prozent). Diese positive Entwicklung ist Folge der konsequenten Umsetzung der auf Effizienz und Nachhaltigkeit setzenden Strategie sowie eines schrittweisen De-Risking.

Darüber hinaus hat auch das im Geschäftsjahr 2024 erstmals wirksame Effizienzprogramm zur erhöhten Profitabilität beigetragen. Der Free Cashflow verbesserte sich auf 24 Mio. € gegenüber -26 Mio. € im Vorjahr. Der Konzernumsatz stieg um 3 Prozent auf 1.088 Mio. € (Q1 2023: 1.053 Mio. €) und dies trotz der Neupositionierung mit geplantem Umsatzrückgang in den USA. Der Auftragseingang, der im Vorjahr außergewöhnlich hoch ausgefallen war (Q1 2023: 1.385 Mio. €), hat sich im ersten Quartal 2024 auf 1.144 Mio. € normalisiert. Die Book-to-Bill-Ratio beträgt 1,05. Die Prognose für das Gesamtjahr 2024 wird bestätigt.

Die Nachfrage entwickelte sich im ersten Quartal 2024 über alle Regionen und Branchen hinweg stabil bis positiv. Bilfinger profitiert damit auch weiterhin vom anhaltenden Trend in der Industrie, Planung, Bau und Wartung ihrer Anlagen auszulagern und damit zugleich die Effizienz und Nachhaltigkeit zu verbessen sowie Kosten zu senken.

„Die guten Zahlen des ersten Quartals 2024 sind ein weiterer Schritt auf dem Weg, unsere Mittelfristziele mit einer EBITA-Marge von 6 bis 7 Prozent zu erreichen und bestätigen die erfolgreiche Umsetzung der Strategie“, sagt Vorstandsvorsitzender Thomas Schulz. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen entscheidenden Beitrag dafür, Bilfinger bei seinen Kunden als Nr. 1 für Effizienz und Nachhaltigkeit zu etablieren. Dafür gilt Ihnen mein ausdrücklicher Dank.“

Erfolgreiche Strategieumsetzung

Im laufenden Geschäftsjahr wird unter anderem das De-Risking weiterhin einen wesentlichen Beitrag zum geplanten profitablen Wachstum leisten. Die Neuaufstellung des Geschäfts in den USA wird fortgesetzt. Die EBITA-Marge im US-Geschäft hat sich im ersten Quartal 2024 bereits deutlich verbessert. Daneben hat die Integration der erworbenen Unternehmensteile von Stork begonnen, nachdem zum 1. April 2024 das Closing der Transaktion stattgefunden hatte. Über die konkreten Schritte der Stork-Integration sowie die strategische Entwicklung des Konzerns wird Bilfinger auf dem Capital Markets Day am 12. Juni 2024 in Frankfurt informieren.

Neuaufträge belegen wachsenden Bedarf an Effizienz und Nachhaltigkeit

Auch im ersten Quartal verzeichnete Bilfinger bedeutende Großaufträge zur Steigerung von Effizienz und Nachhaltigkeit bei seinen Kunden:

  • In den Niederlanden erhielt Bilfinger einen umfangreichen 10-Jahres-Rahmenvertrag mit dem Energienetzbetreiber Gasunie. Der Auftrag umfasst eine Vielzahl von Leistungen im Rahmen der Energiewende, darunter Engineering-Services für neue Energievorhaben wie den Transport von Wasserstoff sowie den Transport und die Speicherung von CO2, aber auch die Modifizierung und Erweiterung der bestehenden Erdgasnetzinfrastruktur.
  • In Saudi-Arabien hat die Saudi Electricity Company Bilfinger mit der Instandhaltung des Dampfturbinengenerators im Kraftwerk Shuqaiq beauftragt, um den wachsenden Energiebedarf des Landes zu sichern. Der Auftrag ist Teil eines bestehenden 6-Jahres-Rahmenvertrags über umfassende Wartungs- und Inspektionsleistungen.
  • Im Rahmen der Investitionen des European Chips Act in Langlebigkeit und verbesserte Nachhaltigkeit erhielt Bilfinger von einem globalen Halbleiterhersteller einen Auftrag für einen Ultra Pure Water Distribution Loop. Der Lieferumfang umfasst ein schlüsselfertiges, geprüftes und qualifiziertes Reinstwassersystem und ein Abwasseraufbereitungssystem für eine nachhaltige Rückgewinnung von wertvollen Rohstoffen und die Neutralisierung von Schadstoffen.

Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2024

Der Auftragseingang im ersten Quartal 2024 bewegte sich erwartungsgemäß mit 1.144 Mio. € (Q1 2023: 1.385 Mio. €) auf einem normalisierten Niveau. Das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz (Book-to-Bill) betrug 1,05 und spiegelt eine stabile bis positive Marktlage in allen Märkten wider. Im Vorjahreszeitraum hatten positive Effekte aus Großaufträgen, inflationsbezogene Preisanpassungen und höhere Umsatzerwartungen bei Rahmenverträgen zu außergewöhnlich hohen Auftragszugängen geführt.

Der Umsatz stieg auf 1.088 Mio. € (Q1 2023: 1.053 Mio. €). Auf den europäischen Märkten und im Mittleren Osten war durchgängig Wachstum zu verzeichnen, während der Umsatz in den USA aufgrund der Neuausrichtung des Geschäfts planmäßig unter dem Vorjahreswert lag.

Das auf 112 Mio. € (Q1 2023: 100 Mio. €) gestiegene Bruttoergebnis profitierte von einer verbesserten Auslastung der Kapazitäten, einem konsequenten De-Risking und einer gesteigerten Effizienz. Die Bruttomarge legte auf 10,3 Prozent (Q1 2023: 9,5 Prozent) zu. Trotz der gegenläufig wirkenden Inflation verringerte sich die Vertriebs- und Verwaltungskostenquote als Folge des Effizienzprogramms auf 6,7 Prozent (Q1 2023: 7,4 Prozent).

Bilfinger hat seine EBITA-Marge im ersten Quartal 2024 mit einem Wert von 4,0 Prozent (Q1 2023: 2,1 Prozent) beinahe verdoppelt. Insgesamt wurde ein EBITA von 43 Mio. € (Q1 2023: 22 Mio. €) erzielt, im Segment Engineering & Maintenance Europe stieg es in allen Regionen. Bei Engineering & Maintenance International hat sich das EBITA sogar deutlich verbessert: Im Mittleren Osten wurde eine sehr gute Marge erzielt, in den USA fiel nur noch ein geringer Verlust an. Hier wird sich die Ergebnissituation aufgrund der Neuaufstellung des Geschäfts künftig weiter verbessern. Das Segment Technologies war erwartungsgemäß stabil.

Infolge des deutlich erhöhten EBITA verbesserte sich der Free Cashflow des Konzerns auf 24 Mio. € (Q1 2023: -26 Mio. €). Das Konzernergebnis stieg deutlich auf 25 Mio. € (Q1 2023: 7 Mio. €), das Ergebnis je Aktie von 0,18 € auf 0,66 €.

Prognose für 2024

Der Geschäftsverlauf im ersten Quartal bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2024:

Bilfinger rechnet mit einem Umsatz zwischen 4.500 und 4.800 Mio. € (2023: 4.486 Mio. €). Die Profitabilität des Konzerns wird sich weiter auf eine EBITA-Marge (2023: 4,3 Prozent) von 4,9 bis 5,2 Prozent erhöhen.

Beim Free Cashflow ist ein Wert zwischen 100 und 140 Mio. € (2023: 122 Mio. €) zu erwarten. Dies beinhaltet Auszahlungen von rund -40 Mio. EUR, insbesondere für das Effizienzprogramm, die nicht mehr in 2023 abgeflossen sind. Die bereinigte Cash Conversion Rate wird bei rund 70 Prozent (2023: 78 Prozent) liegen.

Die zum 31. März 2024 übernommenen Teile von Fluors europäischem Industrie-dienstleistungsgeschäft Stork sind in dieser Prognose noch nicht enthalten. Sie werden ab dem 1. April 2024 in den Konzernabschluss einbezogen. Die Prognose 2024 einschließlich des übernommenen Stork-Geschäfts wird Bilfinger nach der Post-Closing Due Diligence am Capital Market Day am 12. Juni 2024 vorstellen.

 

Kennzahlen des Konzerns

 

in Mio. €

 

 

 

 

Q1

GJ

 

2024

2023

∆ in %

2023

Auftragseingang

1.144

1.385

-17

(org. -17)

4.735

Auftragsbestand

3.448

3.491

-1
(org. -2)

3.385

Umsatzerlöse

1.088

1.053

3

(org. 3)

4.486

Bruttomarge
(in %)

10,3

9,5

 

10,3

EBITDA

68

46

50

289

EBITA

43

22

100

191

    davon Sondereinflüsse

-1

0

-

-1

EBITA-Marge
(in %)

4,0

2,1

 

4,3

Konzernergebnis

25

7

273

181

Ergebnis je Aktie (in €)

0,66

0,18

272

4,84

Operativer Cashflow

38

-15

-

151

Free Cashflow

24

-26

-

122

   davon Sondereinflüsse

-8

-4

-

27

Brutto-Investitionen in Sachanlagen

-15

-12

-

-59

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
(Anzahl am Stichtag)

28.612

29.514

-3

28.650

Anette Weidlich
Chief Communications & Public Affairs Officer
Kontakt

We make it work.
You make the
difference.

Mehr erfahren
captcha
Ihre Nachricht an
captcha