Navigation

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2015

11.02.2016

(Sie können den kompletten Bericht hier als PDF herunterladen.)

    • Leistung gestiegen: 6,5 Mrd. € (+4 Prozent)
    • Auftragseingang deutlich über Vorjahr: 6,8 Mrd. € (+24 Prozent)
    • Bereinigtes EBITA übertrifft Prognose: 186 Mio. € (Marge: 2,9 Prozent)
    • Operativer Cashflow angestiegen: 124 Mio. €
    • Konzernergebnis durch angekündigte Einmaleffekte belastet: -489 Mio. € 

    Die Leistung des Bilfinger Konzerns ist im Geschäftsjahr 2015 um 4 Prozent auf 6.482 Mio. € gestiegen. Der Auftragseingang belief sich auf 6.825 Mio. €, dies entspricht einem Anstieg um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Der Auftragsbestand zum Jahresende legte um 10 Prozent auf 4.824 Mio. € zu.

    Das bereinigte EBITA lag mit 186 Mio. € zwar erwartungsgemäß deutlich unter dem Wert des Vorjahres, übertraf jedoch den im August 2015 prognostizierten Wert von 150 bis 170 Mio. €. Die bereinigte EBITA-Marge des Konzerns erreichte 2,9 Prozent.

    „Die Entwicklung in den Geschäftsfeldern entspricht der Prognose, die wir im Sommer aufgestellt hatten“, erklärt Vorstandsvorsitzender Per Utnegaard. „Auf dieser Basis werden wir die strategische Neuaufstellung des Konzerns weiter vorantreiben.“

    Im Jahr 2015 haben sich die Segmente von Bilfinger unterschiedlich entwickelt: Während Teile des Geschäftsfelds Industrial unter der anhaltenden Zurückhaltung der Öl- und Gaskunden litten, konnte das Geschäftsfeld Building and Facility wichtige Serviceverträge verlängern und Neukunden gewinnen.

    Der operative Cashflow des Konzerns lag mit 124 Mio. € trotz des geringeren Ergebnisses deutlich über dem Vorjahreswert von 34 Mio. €. Dies ist in erster Linie auf einen geringeren Anstieg des Working Capital zurückzuführen.

    Infolge einer bereits im zweiten Quartal 2015 vorgenommenen nicht zahlungswirksamen Firmenwertabschreibung in Höhe von 330 Mio. € und operativer Verluste im Bereich Power sowie aufgrund von einmaligen Aufwendungen für Restrukturierungsprogramme und die Aufarbeitung zurückliegender Compliance-Fälle belief sich das Konzernergebnis im Jahr 2015 auf -489 Mio. €.

    „Auch wenn wir im vergangenen Jahr bereits einige wichtige Themen voranbringen konnten, liegt ein anspruchsvolles Jahr 2016 vor uns“, erklärt Per Utnegaard weiter. „Neben dem notwendigen Umbau des Konzerns werden wir gezielt in Wachstumsinitiativen investieren, um Bilfinger fit für die Zukunft zu machen.“


    Kennzahlen des Konzerns
    *

    in Mio. €1. - 4. Quartal4. Quartal
    20152014∆ in %20152014∆ in %
    Leistung6.4826.24641.7011.7020
    Auftragseingang6.8255.510241.8681.47027
    Auftragsbestand4.8244.401104.8244.40110
    EBITA bereinigt1186262-296599-34
    Bereinigtes Konzernergebnis aus fortzuführenden Aktivitäten1106160-343961-36
    Bereinigtes Ergebnis je Aktie aus fortzuführenden Aktivitäten1 (in €)2,413,62-330,901,39-35
    Konzernergebnis2-489-712154-61
    Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit1243426522613963
    Mitarbeiter56.36757.571-256.36757.571-2

    Die Kennzahlen des zum Verkauf gestellten Geschäftsfelds Power sowie der Offshore Systems, der veräußerten Divisionen Construction und Infrastructure sowie der veräußerten Aktivitäten des ehemaligen Geschäftsfelds Concessions sind nicht in den Geschäftsfeldern, sondern unter ‚Nicht fortzuführende Aktivitäten‘ ausgewiesen. Alle genannten Zahlen beziehen sich, soweit nicht anders angegeben, auf die fortzuführenden Aktivitäten des Konzerns, die Vorjahreszahlen sind entsprechend angepasst.

    1) Bereinigungen siehe Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2015, Kapitel “Überleitung bereinigtes Ergebnis“.

    2) Beinhaltet fortzuführende und nicht fortzuführende Aktivitäten.

     

    Überleitung bereinigtes Ergebnis

    in Mio. €1. - 4. Quartal4. Quartal
    2015201420152014
    EBITA1612074074
    Sondereinflüsse im EBITA*25552525
    EBITA bereinigt1862626599
    Zinsergebnis-28-28-6-11
    Bereinigte Ertragsteuern-49-71-18-25
    Ergebnisanteile anderer Gesellschafter-3-3-2-2
    Konzernergebnis bereinigt1061603961
    Bereinigtes Ergebnis je Aktie aus fortzuführenden Aktivitäten (in €)2,413,620,901,39

     * Die Bereinigungen beinhalten weitere Einmalaufwendungen für das Effizienzsteigerungsprogramm Bilfinger Excellence von 3 Mio. € und Restrukturierungsaufwendungen, vor allem im Geschäftsfeld Industrial, in Höhe von 66 Mio. €, des Weiteren Einmalaufwendungen in Höhe von 10 Mio. € für die Aufarbeitung zurückliegender Compliance-Fälle. Dem steht ein Gewinn aus dem Anteilsverkauf von 13,8 Prozent der Julius Berger Nigeria plc., aus der Neubewertung der verbleibenden Anteile von 16,5 Prozent sowie aus dem Verkauf der Anteile an den privatwirtschaftlich realisierten Autobahnprojekten M6 Duna und M6 Tolna in Ungarn und Herrentunnel in Lübeck von zusammen 54 Mio. € gegenüber.


    Alle Zahlenangaben für das Geschäftsjahr 2015 sind vorläufig. Den Jahresabschluss 2015, eine Guidance für das Jahr 2016 sowie ein umfassenderes Bild der künftigen Unternehmensentwicklung wird das Unternehmen am 16. März 2016 vorstellen. Die Hauptversammlung der Bilfinger SE findet am 11. Mai 2016 in Mannheim statt.

    Downloads

    Pressenotiz (260 KB)