Bilfinger Berger veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

28.08.2012

Bilfinger Berger veröffentlicht erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht und stärkt damit sein Profil als wichtiger Anbieter nachhaltiger Produkte und Services. Gleichzeitig gibt der Konzern als eines der ersten im MDAX gelisteten Unternehmen eine Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex ab. In dem Bericht stellt Bilfinger Berger sowohl sein Leistungsspektrum zur Steigerung der Nachhaltigkeit von Industrieanlagen, Kraftwerken und Immobilien als auch den eigenen Beitrag zur Ressourcenschonung und Verbesserung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen vor.

„Bilfinger Berger erbringt die Mehrheit seiner Leistungen im Feld der Nachhaltigkeit“, erklärt Roland Koch, Vorstandsvorsitzender von Bilfinger Berger. „Das wollen wir als Teil unserer strategischen Ausrichtung zukünftig noch stärker hervorheben. Unser erster Nachhaltigkeitsbericht leistet einen wichtigen Beitrag dazu.“ Bilfinger Berger will sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie als bedeutender Anbieter von Dienstleistungen und Produkten zur Verbesserung von Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz positionieren.

„Wir sorgen dafür, dass Industrieanlagen effizienter, Kraftwerke sauberer und Immobilien grüner werden“, erläutert Koch das breite Angebot nachhaltiger Services bei Bilfinger Berger. „Wir tragen dazu bei, Schadstoffe zu verringern, Ressourcen zu schonen und erneuerbare Energien auszubauen. Mit unseren Leistungen unterstützen wir also unsere Kunden dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.“

Als nachhaltig handelndes Unternehmen sieht sich Bilfinger Berger zugleich in der Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Umwelt und Gesellschaft. Der Konzern betreibt beispielsweise verschiedene Programme zur Förderung der Mitarbeiter, unterstützt gesellschaftliche Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Kultur, Sport und Jugend und erweitert die internen Umweltmanagementsysteme, um die ökologischen Auswirkungen seiner unternehmerischen Tätigkeit zu minimieren. Das Engagement in diesen Bereichen soll im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie kontinuierlich weiterentwickelt, Nachhaltigkeit in den internen Strukturen und Prozessen weiter gestärkt und das Berichtswesen systematisch ausgebaut werden.