Effizient dank ÖPP: Bilfinger Berger bringt Schloss Sonnenstein auf Stand der Zeit

09.12.2011

9. Dezember 2011

Effizient dank ÖPP: Bilfinger Berger bringt Schloss Sonnenstein auf Stand der Zeit

Mit der feierlichen Einweihung von Schloss Sonnenstein schließt Bilfinger Berger die rund zweijährige Planungs- und Bauzeit ab, für das Unternehmen beginnt nun die 25-jährige Betriebsphase. Der neue Verwaltungssitz des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Pirna ist das erste denkmalgeschützte Gebäudeensemble, das in Öffentlich Privater Partnerschaft (ÖPP) realisiert wird. Das Investitionsvolumen beträgt rund 45 Mio. €. Mit Hilfe eines ÖPP-Modells gelang es dem Landkreis, nach rund 20 Jahren Leerstand und Verfall das historische Schloss zu einem modernen, energieeffizienten Verwaltungskomplex umzubauen, gleichzeitig kann er mit Kostenvorteilen von etwa zehn Prozent rechnen.

Bei Schloss Sonnenstein ist es gelungen, die Anforderungen des Denkmalschutzes mit den Anforderungen an eine energieeffiziente Immobilie zu verbinden. So verfügt das Gebäude über eine hochmoderne, intelligent gesteuerte Heizungs-, Klima- und Beleuchtungstechnik. Um auch Untergeschosse zeitgemäß nutzen zu können, kommen Raum-in-Raum-Konzepte zum Einsatz, die dauerhaft vor Feuchtigkeit schützen, ohne in die vorhandene Bausubstanz eingreifen zu müssen. Für das stimmige Gesamtkonzept wurde das Projekt mit dem vom Bundesverband PPP ausgelobten „Innovationspreis PPP 2011“ ausgezeichnet.

Schnelle Umsetzung, hohe wirtschaftliche Effizienz sowie garantierte Kosten für Bau und Betrieb sind signifikante Vorteile von Öffentlich Privaten Partnerschaften. „Mit unserem neuen Konzept ‚one‘ bieten wir diese vorteilhafte Lösung nun auch privaten Kunden als Komplettpaket an“, so Roland Koch, Vorstandsvorsitzender der Bilfinger Berger SE, bei der Eröffnungsfeier. Durch enge Vernetzung der Konzerngesellschaften und Bündelung der Kompetenzen für den gesamten Lebenszyklus macht Bilfinger Berger unter der Marke „one“ Immobilien flexibel, nachhaltig, kostentransparent und damit langfristig wirtschaftlich erfolgreich. Mit vorausschauender Planung, kluger Materialwahl und dem Einsatz energieeffizienter Technologien können Betriebskosten und verbrauchte Energiemengen langfristig garantiert werden.