Bilfinger Berger nimmt Schnellstraße in Kanada in Betrieb

10.11.2011

10. November 2011

Bilfinger Berger nimmt Schnellstraße in Kanada in Betrieb


Bilfinger Berger hat ein bedeutendes PPP-Straßenprojekt in Kanada fertiggestellt und übernimmt nun Betrieb und Instandhaltung des Nordwestabschnitts der Edmonton Ring Road über einen Zeitraum von 30 Jahren. Mit einem Investitionsvolumen von etwa 750 Mio. € ist es die bislang größte Öffentlich Private Partnerschaft im kanadischen Bundesstaat Alberta, die zudem mit dem Award „North American PPP Deal of the Year“ ausgezeichnet wurde. Bilfinger Berger Project Investments verantwortet Planung, Finanzierung, Bau und Betrieb des 21 Kilometer langen Abschnitts der Schnellstraße im Nordwesten der Provinzhauptstadt mit bis zu sechs Fahrspuren, 27 Brücken sowie zehn Knotenpunkten.

In Kanada realisiert und betreibt Bilfinger Berger bereits Fernstraßen, Brücken und Krankenhäuser mit einem Investitionsvolumen von mehr als 2,5 Mrd. €. Weitere wichtige PPP-Märkte für den Konzern sind Australien, Großbritannien und Kontinentaleuropa. Der Schwerpunkt liegt auf Straßenprojekten sowie öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Krankenhäusern, Gefängnissen und Verwaltungsgebäuden. Erst kürzlich hat Bilfinger Berger in Schottland einen 20 Kilometer langen Abschnitt der Autobahn M80 fertiggestellt, für die das Unternehmen ebenfalls den Betrieb über 30 Jahre verantwortet.

Öffentlich Private Partnerschaften bieten signifikante Effizienzvorteile im Vergleich zu einer konventionellen Realisierung. Bei diesem Modell übernehmen private Partner Planung, Finanzierung und Erstellung eines Vorhabens für die öffentliche Hand und verantworten gegen ein vereinbartes Entgelt den Betrieb über einen festgelegten Zeitraum. Durch frühzeitige Optimierung und ganzheitliche Betrachtung können Kosten reduziert und eine schnellere Umsetzung erreicht werden.