Fußball-EM in Polen: Bilfinger Berger baut Infrastruktur aus

19.04.2011

19. April 2011

Fußball-EM in Polen: Bilfinger Berger baut Infrastruktur aus

Bilfinger Berger trägt in Polen zum Ausbau der Infrastruktur für die Fußball-Europameisterschaft 2012 bei. In zwei Austragungsorten realisiert das Unternehmen Projekte mit einem Investitionsvolumen von rund 75 Mio. €: In der polnischen Hauptstadt modernisiert Bilfinger Berger den Bahnhof Warschau-Stadion, in Posen führt der Konzern ein Konsortium, das eine neue 2,5 Kilometer lange Straßenbahnstrecke mit einem 1,1 Kilometer langen Tunnel erstellt.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Bilfinger Berger den Zuschlag für Infrastrukturprojekte in Polen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 380 Mio. € erhalten: Sie betreffen Abschnitte der Autobahnringe um Danzig und Warschau, der Nationalstraße 8 sowie einen Eisenbahntunnel zur Anbindung des Warschauer Flughafens an die Innenstadt.

Bilfinger Berger profitiert nicht nur von Investitionen im Zuge der Fußball-EM 2012, sondern auch von den langfristigen Fördermitteln der Europäischen Union zum Ausbau der Infrastruktur in Polen. Die polnische Beteiligungsgesellschaft ist ein führender Anbieter von Straßen-, Brücken-, Ingenieur- und Spezialtiefbauleistungen und wurde von einer renommierten polnischen Fachzeitschrift kürzlich als ‚Bauunternehmen des Jahres 2010‘ ausgezeichnet.