Bilanzpressekonferenz 2011

30.03.2011

30. März 2011

Bilanzpressekonferenz 2011

  • Ergebnis verdoppelt
  • Deutlich höhere Dividende vorgeschlagen
  • Positiver Ausblick für laufendes Geschäftsjahr

Bilfinger Berger hat das Geschäftsjahr 2010 mit Erfolg abgeschlossen. Die Leistung nahm um 5 Prozent auf 8.123 Mio. € zu. Dabei ist der Anteil des Dienstleistungsgeschäfts auf rund 80 Prozent gewachsen. Der Auftragseingang erhöhte sich um 5 Prozent auf 8.048 Mio. €, der Auftragsbestand um 3 Prozent auf 8.585 Mio. €.

Das EBIT stieg um 98 Prozent auf 343 Mio. €, das Ergebnis nach Ertragsteuern nahm auf 208 Mio. € zu. Die nicht fortzuführenden Aktivitäten in Australien erzielten ein Ergebnis nach Ertragsteuern in Höhe von 79 Mio. €. Das Konzernergebnis verdoppelte sich auf 284 Mio. €.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 31. Mai 2011 in Mannheim vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2010 eine erhöhte Dividende von 2,50 € je Aktie zu beschließen. Die Ausschüttungssumme an die Aktionäre steigt damit von 88 Mio. € auf 110 Mio. €.

Im Zuge der Konzentration der Bauaktivitäten auf Europa hat Bilfinger Berger im Jahr 2010 seine australische Tochtergesellschaft Valemus verkauft. Die Transaktion wurde wie geplant im ersten Quartal 2011 abgeschlossen. In einem nächsten Schritt beabsichtigt der Konzern, sein Engagement in Nigeria zu reduzieren.

Für das Geschäftsjahr 2011 rechnet Bilfinger Berger mit einer anhaltend erfolgreichen Entwicklung. Leistung und EBIT werden - ohne Einbeziehung möglicher Akquisitionen - mindestens die Größenordnung des Jahres 2010 erreichen. Die veräußerten Aktivitäten in Australien tragen bis zum Abschluss der Transaktion Anfang März 2011 noch zum Konzernergebnis bei. Außerdem entsteht ein Veräußerungsgewinn in der Größenordnung von 160 Mio. €. Durch ein weiterhin gutes operatives Ergebnis und den Veräußerungsgewinn wird das Konzernergebnis erheblich über dem Wert des Jahres 2010 liegen.
 

Alle genannten Zahlen beziehen sich, soweit nicht anders angegeben, auf die fortzuführenden Aktivitäten des Konzerns. Valemus Australia wird im Jahresabschluss 2010 als nicht fortzuführende Aktivität ausgewiesen.


 

 
Kennzahlen des Konzerns (in Mio. €)

 

 

 

 

2010 2009 ? in %
Leistung 8.123 7.727 +5
Auftragseingang 8.048 7.696 +5
Auftragsbestand 8.585 8.362 +3
 
EBIT 343 173 +98
Ergebnis nach Ertragssteuern aus fortzuführenden Aktivitäten 208 83 +151
Ergebnis nach Ertragssteuern aus nicht fortzuführenden Aktivitäten 79 60 +32
Konzernergebnis1 284 140 +103
 
Ergebnis je Aktie (in €)1 6,43 3,79 +70
Dividende (in €)1 2,50 2,00 +25
 
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 245 365 -33
Return on Capital Employed (ROCE)1 (in %) 22,1 15,6  
Wertbeitrag1 292 98 +198
 
Liquide Mittel 537 635 -15
Finanzschulden Recourse 272 287 -5
Eigenkapitalquote1,2 (in %) 29 26  
 
Mitarbeiter (Anzahl) 58.312 61.027 -4

1 beinhaltet fortzuführende und nicht fortzuführende Aktivitäten
2 bereinigt um projektbezogene Non-Recourse Kredite