Bilfinger Berger baut und betreibt Schulen in Nordirland

17.03.2011

17. März 2011

Bilfinger Berger baut und betreibt Schulen in Nordirland

Bilfinger Berger hat den Zuschlag für ein Public Private Partnership-Projekt in Nordirland mit einem Investitionsvolumen von mehr als 60 Mio. € erhalten. Der Konzern führt ein Konsortium, das zwei Schulgebäude finanziert, plant, baut und nach Fertigstellung über einen Zeitraum von 25 Jahren betreibt. Bilfinger Berger Project Investments hält 70 Prozent der Anteile an der Projektgesellschaft und investiert rund 4 Mio. € Eigenkapital.

Die Realisierung als PPP-Modell ermöglicht eine rasche und effiziente Umsetzung dringend benötigter Investitionen in die Bildungsinfrastruktur: Das stark überbelegte und in die Jahre gekommene Lagan College für 1.200 Schüler wird saniert und erweitert, die in zahlreichen Provisorien untergebrachte Tor Bank School für 160 lernbehinderte Schüler komplett neu gebaut.

Das britische Bildungswesen ist für Bilfinger Berger Project Investments ein wichtiger Markt, das Investitionsvolumen in diesem Bereich summiert sich auf insgesamt mehr als 650 Mio. €. Weitere Schwerpunkte sind Krankenhäuser, Justiz- und Verwaltungsgebäude sowie große Verkehrsinfrastrukturprojekte in Kanada, Australien und Europa. Mit insgesamt 30 Projekten hat das privatwirtschaftliche Portfolio von Bilfinger Berger derzeit ein Investitionsvolumen von rund 7,7 Mrd. € bei einer Eigenkapitalbindung von 362 Mio. €.