Bilfinger Berger veräußert Valemus Australia

21.12.2010

21. Dezember 2010

Bilfinger Berger veräußert Valemus Australia

Bilfinger Berger trennt sich wie geplant von seiner Beteiligung Valemus Australia: Am 21. Dezember 2010 (Australian Eastern Standard Time) hat das Unternehmen mit dem australischen Bau- und Immobilienkonzern Lend Lease einen Vertrag über die Veräußerung sämtlicher Anteile an der Gesellschaft geschlossen. Der Verkaufspreis beläuft sich auf 1.060 Mio. AUD. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der australischen Kartellbehörde, mit dem Abschluss ist im ersten Quartal 2011 zu rechnen.

Der Nettoveräußerungserlös für Bilfinger Berger liegt nach Abzug von verkaufsbezogenen Aufwendungen bei rund 970 Mio. AUD. Dies entspricht nach heutigem Wechselkurs rund 700 Mio. €.

Ein konzerninternes Darlehen, das am Jahresende 2010 voraussichtlich
125 Mio. € betragen wird, ist mit Abschluss der Transaktion an Valemus Australia zurückzuzahlen. Der verbleibende Nettoliquiditätszufluss von über einer halben Milliarde Euro soll in den weiteren Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts von Bilfinger Berger investiert werden. Die Veräußerung von Valemus Australia, die im Jahr 2010 eine Leistung von über 3 Mrd. € erbringen wird, ist für Bilfinger Berger ein wesentlicher Schritt zur angestrebten Verkleinerung des Baugeschäfts.

Unter Berücksichtigung einer Risikovorsorge unter anderem für vertragliche Gewährleistungsverpflichtungen wird der bilanzielle Veräußerungsgewinn voraussichtlich in einer Größenordnung von 160 Mio. € liegen.

(gleichlautend ad hoc veröffentlicht)