Rahmenverträge von über 250 Mio. € stärken führende Marktposition im Öl- und Gasgeschäft in der Nordsee

08.07.2010

8. Juli 2010

Bilfinger Berger zieht Großauftrag an Land: Rahmenverträge über 250 Mio. € stärken führende Marktposition im Öl- und Gasgeschäft in der Nordsee

Bilfinger Berger Industrial Services hat mit dem norwegischen Energiekonzern Statoil neue Rahmenverträge im Gesamtvolumen von mehr als 250 Mio. € geschlossen. Die Vereinbarungen umfassen Leistungspakete aus Isolierungs-, Korrosionsschutz- und Gerüstbauarbeiten zur Instandhaltung von Offshore-Förderplattformen und Verarbeitungsschiffen in der Nordsee und Onshore-Standorten in Norwegen und Dänemark. Die Vertragslaufzeit beträgt vier Jahre mit Verlängerungsoptionen für weitere vier Jahre.

Bilfinger Berger hält zahlreiche Offshore-Förder- und Verarbeitungsanlagen sowie Raffinerie- und Gasverflüssigungsstandorte in Europa und Nordamerika instand. Im Industrieservice für den Öl- und Gassektor in der Nordsee ist der Konzern Marktführer, die Jahresleistung liegt bei rund 250 Mio. €. Zu den Kunden zählen die großen internationalen Öl- und Gasunternehmen.

Das gesamte Leistungsvolumen von Bilfinger Berger Industrial Services summiert sich zusammen mit der Ende 2009 übernommen österreichischen MCE auf rund 2,9 Mrd. € pro Jahr. Damit ist Bilfinger Berger der mit Abstand größte deutsche Anbieter von Wartungs- und Instandhaltungsleistungen für die Prozessindustrie. Mehr als zwei Drittel der Leistung werden im Ausland erbracht, der Schwerpunkt des internationalen Geschäfts liegt in Europa.