Aufsichtsrat beschließt Veränderungen im Vorstand

21.07.2015

  • CEO Utnegaard übernimmt Verantwortung für Segmente Industrial und Power
  • Koolen und Enenkel scheiden aus dem Vorstand aus
  • Operative Ergebniserwartung für erstes Halbjahr 2015 bestätigt

Der Aufsichtsrat der Bilfinger SE hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, den Vorstand von fünf auf drei Mitglieder zu verkleinern und kurzfristig eine einvernehmliche Trennung von Pieter Koolen, bisher verantwortlich für das Segment Industrial, und Joachim Enenkel, bisher zuständig für das Segment Power, herbeizuführen. Nach seinem Ausscheiden wird Pieter Koolen dem Unternehmen noch für einige Monate beratend zur Verfügung stehen.

Die Divisionen der Geschäftsfelder Industrial und Power werden künftig direkt von CEO Per H. Utnegaard geführt. Dr. Jochen Keysberg trägt unverändert die Verantwortung für das Geschäftsfeld Building and Facility.

Bilfinger bekräftigt die Erwartungen für das erste Halbjahr 2015: Das Unternehmen rechnet mit einem bereinigten EBITA aus fortzuführenden Aktivitäten im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Die Halbjahreszahlen werden wie geplant am 12. August 2015 veröffentlicht. Der Vorstand hat im Zuge der Neuausrichtung eine detaillierte strategische Überprüfung aller Geschäftsbereiche angestoßen, deren Ergebnisse im Herbst 2015 vorliegen werden.

(gleichlautend ad hoc veröffentlicht)

Downloads