Bilfinger veräußert seine Anteile am Infrastrukturfonds BBGI

09.04.2014

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger hat im Zuge der 2013 beschlossenen Trennung von seinen Concessions-Aktivitäten seine bisher gehaltenen Anteile am Infrastrukturfonds BBGI erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert. Der Nettoverkaufserlös für die Beteiligung in Höhe von 8,74 Prozent belief sich auf rund 50 Mio. €, der Veräußerungsgewinn lag bei rund 5 Mio. €.

Der an der Londoner Börse notierte BBGI-Fonds hält Beteiligungen an Public-Private-Partnership-(PPP) Projekten. Darunter befinden sich insbesondere Projekte, die von Bilfinger entwickelt und später an den Fonds veräußert worden waren. Bei der Ende 2011 erfolgten Platzierung des Fonds an der Börse hatte Bilfinger einen Minderheitsanteil erworben.

Downloads