Service-Vertrag über 80 Mio. € verlängert

08.08.2013

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger hat einen Partnerschaftsvertrag mit einem Volumen von mehr als 80 Mio. € im Industrieservice verlängert: Der Konzern übernimmt als Full-Service-Partner für weitere dreieinhalb Jahre die Instandhaltung der Produktionsanlagen des langjährigen Kunden Borealis am schwedischen Standort Stenungsund. Die Leistungen umfassen die laufende Instandhaltung sowie Umbauten einschließlich Planungsleistungen im Bereich Elektro-, Mess-, Steuer-, Regelungstechnik (EMSR) und Mechanik.

„In unserem Kerngeschäft, der Wartung und Instandhaltung von Industrieanlagen, bieten wir ein umfassendes Leistungsspektrum über den gesamten Lebenszyklus“, sagt Bilfinger-Vorstand Thomas Töpfer. „Damit tragen wir nachhaltig zur Kosteneffizienz bei und steigern die Verfügbarkeit von Anlagen.“ 

Für Borealis ist Bilfinger europaweit an nahezu allen Standorten tätig. Die Leistungen reichen von Consulting und Engineering über Fertigung, Montage und umfassende Instandhaltungskonzepte bis hin zu anspruchsvollen Projekten wie der Revision von Produktionsanlagen. Der Konzern ist Spezialist für diese sogenannten Turnarounds, bei denen Industrieanlagen heruntergefahren, komplett gereinigt und instandgesetzt werden. Als Vertragspartner kümmert sich Bilfinger auch um alle Turnarounds von Borealis in Europa. Momentan wird die Revision einer Düngemittel-Anlage in Linz, Österreich durchgeführt.  

Downloads