Bilfinger übernimmt norditalienischen Facility Manager Sielv

03.12.2012

  • Expansion im europäischen Ausland fortgesetzt
  • Gute Wachstumschancen in italienischen Wirtschaftszentren

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger weitet sein Immobilienservicegeschäft nach Norditalien aus: Bilfinger übernimmt die in der Nähe von Venedig ansässige S.I.E.L.V. S.p.A., einen etablierten Spezialisten für technisches Facility Management. „Als deutscher Marktführer für Facility Services wollen wir vor allem im europäischen Ausland wachsen. Die Region Norditalien eröffnet uns gute Entwicklungschancen“, betont Dr. Jochen Keysberg, Vorstandsmitglied von Bilfinger.

Sielv erbringt mit 220 Mitarbeitern eine Jahresleistung von rund 50 Mio. €. Die Gesellschaft befand sich bisher im Besitz des Managements, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit liegt in den wirtschaftlich starken Regionen Venetien, Lombardei und Piemont. Sielv arbeitet für öffentliche und private Auftraggeber, die Gesellschaft verfügt über langjährige Kundenbeziehungen und hervorragende Referenzen.

Mit der Akquisition verfolgt Bilfinger das Ziel, sich als maßgeblicher Anbieter für Facility Services-Leistungen in Italien zu etablieren. „Sielv konnte bislang nur eingeschränkt an Ausschreibungen für große öffentliche Aufträge teilnehmen“, erläutert Jochen Keysberg. „Das ändert sich durch die Zugehörigkeit zu Bilfinger. Wir sehen daher gute Chancen, die Geschäftstätigkeit von Sielv deutlich auszuweiten.“ Darüber hinaus ist Bilfinger nun in der Lage, seinen Bestandskunden auch in Italien Facility Services anbieten zu können.

Downloads