Bekenntnis zu eigenen Wurzeln: Neue Zentrale, bewährter Standort

20.03.2017

  • Moderner Neubau in Mannheim: freistehendes Gebäude, sechs Geschosse, 4.600m² Mietfläche
  • Bahnhofsnah und zentral, mit guter Verkehrsanbindung
  • Einzug im Sommer 2018, Bilfinger Einzelmieter

Bilfinger bekennt sich zum traditionsreichen Unternehmensstandort und wird innerhalb der Stadt im Sommer 2018 in eine neue Konzernzentrale einziehen. Der Mietvertrag für den Neubau in der Oskar-Meixner-Straße 1 in Mannheim-Almenhof wurde unterzeichnet. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre und kann verlängert werden. Bilfinger wird das Gebäude allein beziehen.

„Wir stehen zu unseren Wurzeln, die seit 1892 in Mannheim liegen. Die neue Konzernzentrale wird ein repräsentativer Neubau, zentral gelegen. Das moderne Gebäude passt zu unserer Neuausrichtung und Kultur“, sagt Vorstandsvorsitzender Tom Blades.

Der freistehende Neubau ist sechsgeschossig, mit einer Mietfläche von 4.600 Quadratmetern. Er ist verkehrsgünstig angebunden, zudem nahe  Hauptbahnhof und Autobahn gelegen. Die neue Zentrale erfüllt außerdem hohe Energiestandards, dadurch können mit dem Umzug die Betriebskosten deutlich gesenkt werden.

„Mit der neuen Zentrale schlagen wir ein neues Kapitel auf, gemeinsam mit allen Mitarbeitern. Wir können zum Beispiel die Innenarchitektur des Gebäudes mitgestalten und binden unsere Kollegen dabei aktiv ein. Im Sommer 2018 wollen wir bereits eingezogen sein“, sagt Personalvorstand Michael Bernhardt.

Der Mietvertrag für die derzeitige Konzernzentrale am Carl-Reiß-Platz läuft 2018 aus. Das Gebäude ist mittlerweile 58 Jahre alt und hätte bei einer Verlängerung der Mietdauer zunächst umfangreich modernisiert werden müssen.